Dienstag, 23. November 2010

Zenker und die ersten Kipferl

Für meine angesammelten Payback-Punkte habe ich mir einen Wunsch erfüllt: das Kipferl-Backblech von Zenker. Am vergangenen Wochenende kam mein Päckchen an, und heute habe ich das Blech gleich einmal ausprobiert

Auf der Verpackung ist gleich ein Rezept für Vanillekipferl aufgedruckt, aber nach Durchsicht meiner Backzutaten habe ich mich für Schoko-Mandel-Kipferl entschieden. Man findet auf der Homepage von Zenker viele verschiedene Rezepte, so auch dieses: Hier geht's zum Schoko-Kipferl-Rezept
Die Herstellung ist wirklich so schnell und unkompliziert, wie in der Werbung und in den Präsentationen versprochen. Die Teigmenge hat locker für ein Blech gereicht, und es war sogar noch ein wenig übrig. Davon habe ich einfach noch ein paar Kugeln gerollt und so auch noch einige runde Plätzchen bekommen. Nach dem Backen haben sich die Kipferl fast von alleine gelöst. Das Blech läßt sich durch die Beschichtung auch wunderbar leicht reinigen. Es ist nicht für die Spülmaschine geeignet, aber das ist auch gar nicht notwendig. Ein wenig warmes Wasser mit Spülmittel und einfach mit einem weichen Schwamm über die Oberfläche wischen, nachspülen- fertig.
Natürlich "mußten" wir die Kipferl auch gleich verkosten ;-) Sie schmecken sehr lecker, und ich werde sicher noch andere Kipferl-Varianten für die kommende Adventszeit ausprobieren.
 
Nach Weihnachten kann man auch gut kleine Käse-Hörnchen damit backen, als kleine Knabberei zu Wein oder Bier. Ich kann das Zenker-Backblech wirklich wärmstens empfehlen.

1 Kommentar:

  1. Mh die sehen lecker aus. Das Rezept muss ich mir mal genauer anschauen.

    LG
    Tink

    AntwortenLöschen