Mittwoch, 7. März 2012

Braun Silk épil 5 Legs, Body & Face


Der Braun Silk épil 5 (5780) ist zur Haarentfernung am ganzen Körper und auch im Gesicht geeignet. Hierfür bringt er eine große Auswahl an Aufsätzen mit:

  1. Hochfrequenz-Massagerollen-Aufsatz (dieser Aufsatz ist bei Lieferung auf dem Gerät und ist besonders schonend und angenehm in der Anwendung)
  2. Effizienz-Aufsatz (für Anwender, die bereits Erfahrung mit dem Epilieren haben und eine schnellere Methode wünschen)
  3. Aufsatz für besonders empfindliche Stellen,
  4. Aufsatz speziell für Härchen im Gesicht
  5. Rasieraufsatz mit Trimmer-Kappe

Weiterhin sind ein Kühlhandschuh (Handschuh mit Einsteckfach für Kühlkissen, um die Haut vor dem Epilieren zu kühlen und unempfindlicher gegen den Schmerz zu machen), ein weißer Beutel (zur Aufbewahrung der Kleinteile) und ein Reinigungsbürstchen (zum Säubern des Epilierkopfs bzw. der Pinzettenwalze) im Lieferumfang.

Die vier Epilieraufsätze habe ich ausprobiert und bin mit dem Ergebnis recht zufrieden. Im Vergleich zu meinem bisher verwendeten, sehr einfachen Gerät, hat der Silk épil 5 schon einiges mehr zu bieten, und ich habe den Eindruck, dass er gründlicher und schneller arbeitet. Zwar bleiben auch hier ab und zu Härchen bei der ersten Anwendung stehen, aber dann fährt man einfach noch einmal über die betreffende Hautstelle, und schon ist alles glatt. Gerade an den Beinen empfiehlt sich der Effizienz-Aufsatz, vorausgesetzt, man ist nicht übermäßig empfindlich, wenn es ein wenig ziept. Der Effekt beim Aufsatz für empfindliche Stellen ist eigentlich nur, dass damit ein Teil des Epilierkopfs abgedeckt ist und so immer nur ein kleinerer Bereich behandelt wird, was sicher gerade am Anfang hilfreich ist, wenn man vorher noch nicht epiliert hat und sich die Haut erst daran gewöhnen muss. Für die Haarentfernung im Gesicht gibt es dann den Aufsatz mit einem noch kleineren Ausschnitt, so dass man sehr gezielt damit arbeiten kann. Die beiliegende Beschreibung ist sehr schön ausführlich und auch mit Illustrationen bestückt, so dass man den richtigen Ansatzwinkel des Epiliergeräts auf der Haut genau sehen und nachvollziehen kann. Sehr hilfreich ist ein kleines Licht am Gerät, das die jeweils aktuell zu bearbeitende Hautstelle gut beleuchtet. Damit bemerkt man auch noch das kleinste zurück gebliebene Härchen und kann nichts übersehen.
Den Rasieraufsatz mit der Trimmerkappe habe ich noch nicht ausprobiert, er ist gerade am Anfang hilfreich, um die Haare vor dem Epilieren zu kürzen, den kurze Haare werden von den Pinzetten des Epilierkopfs besser erfasst.
Sehr praktisch finde ich, dass man sowohl den Epilier- als auch den Rasierkopf nicht nur trocken, mit dem Bürstchen, sondern auch unter fließendem Wasser reinigen kann, so ist das Gerät immer hygienisch einwandfrei. Die Vorgehensweise dazu und besondere Tipps sind in der Gebrauchsanleitung ausführlich beschrieben.
Es gibt zwei Betriebsstufen: Stufe eins = sanft, Stufe 2 = effizient.
Abschließend möchte ich bemerken, dass der Silk épil 5 nur mit Netzbetrieb funktioniert, nicht mit Akku. Daran musste ich mich anfangs erst gewöhnen, aber eigentlich ist es ganz praktisch so, denn es entfällt eine lange Aufladezeit, und das Kabel ist schön lang und gewährt eine gute Bewegungsfreiheit.  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen