Montag, 5. März 2012

Dirt Devil M5080 Multicyclone Bodenstaubsauger EQU Turbo Silence Soft Touch, schwarz-lemon



Bei der Produktbeschreibung hat mich besonders der Umstand angesprochen, dass es sich hier um einen Staubsauger mit energiesparender Technologie handelt, der ohne Staubbeutel auskommt und der geräuscharm arbeiten soll. Zuerst war ich ein wenig skeptisch, da die Wattleistung des Geräts „nur“ bei 1000 Watt liegt. Im Vergleich dazu: mein alter Staubsauger hatte 1500 Watt.
Beim Auspacken hat mich angenehm überrascht, dass der Sauger verhältnismäßig leicht ist. An dem großen Handgriff lässt er sich prima transportieren. Ich gestehe, das erste Saugergebnis war überwältigend! Es ist erstaunlich, was der Equ Turbo Silence noch an Staub aus den Teppichböden herausgeholt hat, obwohl sie erst zwei Tage vorher gereinigt worden waren. Man sieht, dass für ein gutes Reinigungsergebnis nicht nur die Wattstärke ausschlaggebend ist.
Im Vergleich zu meinem bisherigen Staubsauger ist dieses Gerät auch sehr viel wendiger und rollt leicht bei der Arbeit hinter einem her. Die großen Räder verhindern, dass der Sauger kippt, wenn man ihn um eine Ecke zieht, und durch das lange Kabel (8,5 Meter) hat man eine gute Reichweite und muss nicht so oft die Arbeit unterbrechen, um an einer näher gelegenen Steckdose anzustecken. Sehr angenehm empfinde ich, dass es mit Abstand der leiseste Staubsauger ist, den ich bisher benutzt habe. Man würde bei der Arbeit auch jederzeit die Telefon- oder Haustürklingel hören. Weiterhin ist mir sehr positiv aufgefallen, dass die Bodendüse relativ zierlich gehalten ist; man kommt damit auch in schmale Ecken. Sie ist umschaltbar, entweder für Teppichflor oder für glatte Böden. In letzterer Einstellung läuft die Düse sehr leicht über den Boden, da kratzt und da bremst nichts auf dem Untergrund, und doch wird der Staub gründlich entfernt.
Das mitgelieferte Zubehör ist nicht, wie ich es gewohnt war, am Staubsauger direkt angebracht, sondern wird in einem handlichen Säckchen mitgeliefert. Es besteht aus einer Fugendüse und einer 2in1 Kombibürste, die sowohl als Polsterdüse wie auch als Möbelbürste benutzbar ist.
Alles in allem ist der Equ Turbo Silence von Dirt Devil für einen Multizyklonen-Staubsauger verhältnismäßig klein und wendig. Schön ist auch, dass man von außen erkennen kann, wie weit der Staubbehälter bereits voll ist. Wenn der maximale Füllstand erreicht ist, schaltet eine Lichtanzeige von grün auf rot um.
Es gibt für mich nur einen Kritikpunkt:  Den Staubbehälter kann man durch einfachen Knopfdruck öffnen und entleeren, aber wenn man die darin enthaltene Zykloneinheit reinigen möchte, ist das eine etwas schmuddelige Angelegenheit, da man diese durch Drehen herausnehmen und dafür direkt in den staubigen Behälter greifen muss. Die Reinigung der Zykloneinheit und des Behälters sollte man am besten direkt über einem Mülleimer vornehmen. Da arbeite ich noch an der optimalen und saubersten Technik ;-)
Da ich jedoch mit der Reinigungsleistung und der Handlichkeit des Staubsaugers absolut zufrieden bin, nehme ich diesen kleinen Umstand in Kauf und verzichte auf einen Punkteabzug. Erst wenige Tage in Benutzung, und ich möchte den Equ Turbo Silence schon nicht mehr missen.



1 Kommentar:

  1. Haben am WE auch einen Cyclon-Staubsauger von Dirt Devil gekauft. Der kam aber nur 80€, ist aber deinem sehr ähnlich. Und er ist echt 1000x besser als unser alter Dirt Devil :)

    AntwortenLöschen