Dienstag, 7. August 2012

Die Biobox

Überall liest und hört man von diversen Boxen, und nun gibt es endlich auch die
Biobox
genau richtig für Naturkosmetik-Benutzer. Es ist die erste "grüne Box", denn sie enthält ausschließlich Bio- und Naturprodukte, und auch die Verpackung ist umweltgerecht. Es werden nur Verpackungsmaterialien verwendet, die recycelbar bzw. recycelt sind. Auf PVC-Aufkleber, Kunststofffolien und synthetisches Füllmaterial wird verzichtet, was ich besonders begrüße.
Abonnenten erhalten alle zwei Monate eine Box mit DHL Go Green. Der Versand ist kostenlos, die Box kostet 15,-- €, und das Abo kann jederzeit gekündigt werden.
Schön finde ich, dass man auf der Website vorab die enthaltenen Produkte ansehen kann: Produkte August

Meine erste Box kam vor einigen Tagen an, und besonders schön finde ich, dass sogar eine kleine persönliche Nachricht dabei war. 

 Neben 6 Naturkosmetik-Artikeln lagen noch einige Prospekte mit im Päckchen, u.a. auch ein nettes Lesezeichen von Speick, mit einer Abbildung und dem ausführlichen Steckbrief der Speick-Pflanze. Das finde ich eine schöne Idee, und das Lesezeichen ist gleich in mein Kräuterbuch gewandert.

 Enthalten waren folgende Artikel:


Und hier nun meine Bewertungen und Erfahrungen zu den einzelnen Produkten. Ich habe mich dabei an der häufig zu findenden 5-Sterne-Bewertung orientiert, wie sie auch von vielen Portalen und Shops genutzt wird. Auch auf der Seite von Biobox kann man die einzelnen Sachen bewerten.
**************************
Belmar Shampoo (30 ml)
Die Originalgröße enthält 200 ml und kostet 9,90 €
Hier gab es lt. Website-Info verschiedene Sorten. Ich habe ein Shampoo gegen Schuppen erhalten, und genau das kann ich zurzeit gut brauchen, da ich immer mal wieder Probleme mit der Kopfhaut habe.

Die Inhaltsstoffe: *Blütenwasser (Immortelle**, Zypresse**, Schafgarbe**, Gemeiner Wacholder**,  Salbei** , Eberraute**, Myrte** Zedern- Wacholder**), Sodium Cocoyl Glutamate (verseiftes Kokosöl) , Honig *,  Ätherische Öle (Immortelle**, Lavendel*, Zypresse**, Gemeiner Wacholder**, Zedern- Wacholder**, Eberraute**, Salbei**, Rosmarin*), Xanthan (natürlicher Gelbildner; aus Zuckerfermentation).
*   aus kontrolliert biologischer Wildsammlung
** aus kontrolliert biologischem Anbau


Mein Eindruck: Den Duft des Shampoos finde ich sehr angenehm. Es riecht natürlich und dezent nach den enthaltenen Kräutern. Es ist sehr flüssig, und da das Fläschchen keinen Spritzeinsatz hat, muss man ziemlich aufpassen, damit man bei der ersten Haarwäsche nicht gleich die ganze Flasche leert. Das Shampoo schäumt nur ganz schwach; daran musste ich mich erst gewöhnen, aber das Haar wird sauber und locker. Die Kopfhaut beruhigt sich merklich. Für mich persönlich wichtig ist, dass es ohne Cocamidopropylbetain ist. Darum ist es für mich durchaus ein gutes Produkt, auf das ich wieder zugreifen werde. 


Sandorini Körpermassageöl von CMD Naturkosmetik (30 ml)
Das Originalprodukt enthält 100 ml und kostet 9,45 €
Mit in der Box war ein Informationsblatt zum Produkt, mit der Zusage eines Neukundenrabatts von 20 %, bei einer Bestellung bis 30.9.2012 im CMD-Onlineshop.

Inhaltsstoffe:
Mandelöl, Traubenkernöl, Sanddorn Fruchtfleischöl*, Sanddorn Kernöl*, Vitamin E (GMO-frei), Mandarinenöl, Mischung ätherischer Öle, natürliches Aroma
(*Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau) Bestandteile ätherischer Öle: Limonene, Citral

Es ist ein rein veganes Öl.

Mein Eindruck:
Das Öl hat einen angenehmen Duft, nach frischen Orangen. Durch das enthaltene Sanddorn-Fruchtfleisch ist die Farbe des Massageöls hell orange, was aber auf der Haut nicht mehr sichtbar ist, da sich das Produkt sehr sparsam auftragen und verteilen lässt. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung weich und glatt an. Spannungsgefühle werden gemildert. Laut Beschreibung ist es nicht nur für die Massage, sondern auch gut zur intensiven Pflege der trockenen Haut und nach dem Sonnenbad geeignet.
Für mich wird dies ein ideales Pflegeöl für den Herbst werden, denn gerade wenn es draußen kühl ist, pflege ich meine Haut lieber mit Ölen, weil diese sich schon beim Auftragen angenehm warm anfühlen. Für besonders trockene Hautstellen verwende ich das Öl aber schon jetzt, denn es zieht sehr schnell ein, hinterlässt kein fettiges Gefühl und pflegt sehr gut. Sandorini kommt auf jeden Fall in meine Liste der Nachkaufprodukte.


Aleppo-Seife von Jislaine Naturkosmetik (20 g):
Das Originalprodukt wiegt 200 g und kostet 5,95 €
Aleppo-Seife ist die älteste Seife der Welt. Sie wurde bereits vor mehr als 3000 Jahren in Syrien, in der Stadt Aleppo erfunden, daher hat die Seife auch ihren Namen.

Inhaltsstoffe:
Verseiftes Bio-Olivenöl, verseiftes Lorbeeröl, Wasser und Sodium-Hydroxyd
Olivenöl und Lorbeeröl sind aus kontrolliert biologischem Anbau. Die Seife enthält keine Mineralöle, Silikone oder PEG-Derivate. Sie ist frei von künstlichen Duftstoffen, Farbstoffen und Konservierungsstoffen, es werden auch kein Palmöl und keine tierischen Inhaltsstoffe verwendet.

Mein Eindruck:
Ich kenne Aleppo-Seife schon länger und hatte sie schon häufiger in Verwendung. Die Firma Jislaine ist mir neu, aber mein erster Eindruck war gleich sehr gut. Im Beiblatt wird die Herstellung der Seife sehr schön beschrieben. Es gibt Aleppo-Seife auch in verschiedenen Sorten, beispielsweise mit roter Tonerde, mit Schlamm aus dem Toten Meer oder als Duftseife. Der Geruch ist für viele sicher gewöhnungsbedürftig. Ich mag ihn sehr, es ist der reine, unverfälschte Duft nach Seife und Sauberkeit. Zwar habe ich dieses kleine Stück noch nicht angewaschen, aber allgemein kann ich bestätigen, dass Aleppo-Seife sehr gut und schonend zur Haut ist. Die Seife trocknet die Haut nicht aus. Sie kann für Gesicht, Hände und Körper verwendet werden und ist auch als Rasierseife geeignet. Ich benutze Aleppo-Seife sogar manchmal für die Haarwäsche. Ein Produkt, das ich absolut liebe!



Speick Duschgel Sensitiv 50 ml
Das Originalprodukt enthält 250 ml und kostet 4,65 €

Inhaltsstoffe:
Enthärtetes Wasser, Waschrohstoff (pflanzliche Basis), Glyzerin, Kochsalz, Rückfettungskomponente (pflanzliche Basis), Multifunktioneller Milchsäureester, Hydrolysiertes Weizenprotein mit konditionierenden Eigenschaften, Provitamin B5, Speick-Pflanzenextrakt (Pflanze aus kontrolliert biologischer Wildsammlung), Salbei-Extrakt (kbA), Orangen-Öl Komposition mit ätherischen Ölen, Mineralsalz, Salz der Benzoesäure (Konservierung), Salz der Sorbinsäure (Konservierung), Zitronensäure, Reiner Gärungsalkohol aus Pflanzen, Komponenten ätherischer Öle 

Mein Eindruck: 
Das Duschgel duftet frisch-würzig, nach Biosalbei und natürlich nach dem enthaltenen Speick-Extrakt. Ich kenne die Firma Speick schon seit ich denken kann, habe auch immer wieder verschiedene Produkte davon in Benutzung. Wer den Duft der Speick-Seife kennt, hat einen Eindruck, wie dieses Duschgel riecht. Ich mag den Duft, und da er eher herb-frisch ist, kann dieses Duschgel die ganze Familie verwenden. Es ist mild und trocknet die Haut nicht aus,  da es rückfettende Komponenten enthält.
Meine trockene, empfindliche Haut ist sehr zufrieden damit; ich vertrage das Produkt bestens.


Lippenpflegestift v. Dr. Hauschka (Originalprodukt mit 4,9 g, kostet 7,50 €)

Inhaltsstoffe:
Rizinusöl, Auszug aus Hagebutte, Jojobaöl, Wollwachs, Bienenwachs, Auszug aus Karotte, Sheabutter, Candelillawachs, Carnaubawachs, Auszug aus Rosenblüten, Mandelöl, Auszug aus Wundklee, Fettalkohol, Aprikosenkernöl, Jojobawachs, Ätherische Öle, Rosenwachs, Lecithin

Mein Eindruck:
Ein sehr gut pflegender Stift. Die Konsistenz ist genau richtig, nicht zu hart und nicht zu weich, lässt sich gut verteilen. Die Lippen werden weich und geschmeidig, aber durch die natürliche Zusammensetzung des Produkts hat man nicht dauernd das Gefühl, nochmal auftragen zu müssen. Der Stift duftet ganz leicht süßlich, ist sehr dezent und geschmacksneutral. Ich verwende den Lippenpflegestift sehr gerne, und seit ich die Biobox erhalten habe, ist er mein ständiger Begleiter in der Handtasche.

Das sechste Teil in der Biobox war ein Überraschungsprodukt, das vorher noch nicht verraten wurde: Es ist
Lush Massage Butter "Black Magic", und es handelt sich um eine Originalgröße von 100 g, die lt. Beiblatt 9,90 € kostet.
Dazu gab es einen Gutschein mit Code für eine versandkostenfreie Bestellung bei Lush.

Inhaltsstoffe: 
Kakaobutter, dunkle Schokolade, Sheabutter, YlangYlang-Öl, Geranienöl, Muskatellersalbeiöl, Kommt natürlich in ätherischen Ölen vor: Benzyl Salcylat, Citral, Eugenol, Geraniol, Benzylalkohol, Isoeugenol, Benzyl Benzoat, Citronellol, Farnesol, Limonen, Linalool,
Parfum (Rosa centifolia)

Mein Eindruck:
Seit ich die Umverpackung dieser Massagebutter geöffnet habe, duftet mein ganzes Badezimmer nach YlangYlang, Geranium und Muskatellersalbei. Es ist ein exotischer, blumiger Duft, der mir gut gefällt. Der Massageriegel "Black Magic" ist schön groß und handlich, so dass man lange etwas davon hat. Wenn man mit dem Würfel über die Haut streicht, wird durch die Körperwärme immer genau die richtige Menge geschmolzen, die man für die Pflege braucht. Anschließend verteilt man die Massagebutter noch mit den Händen gleichmäßig. Auch dies ist ein sehr intensiv pflegendes Produkt, das ich für meine trockene Haut sehr gut gebrauchen kann. Die reichhaltige Pflege und der angenehme Duft zusammen sind Wellness pur.

Mein Fazit:
Für mich war die erste Biobox ein voller Erfolg. Von insgesamt 6 Produkten haben mir 5 sehr gut und eines gut gefallen. Ich finde es toll, dass es nun auch eine Box, speziell für die Naturkosmetikfans gibt. Die kleinen Probiergrößen sind auch mal ideal für unterwegs, und sie haben genügend Inhalt, um neue, noch unbekannte Produkte  ausgiebig testen zu können, bevor man sich zum Kauf entschließt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen