Freitag, 1. Februar 2013

Die Cuppabox Januar 2013

Endlich gibt es auch eine Überraschungsbox für Teetrinker. Eigentlich ist dies schon die vierte Ausgabe, aber ich habe erst kürzlich in einem Forum davon erfahren. Natürlich konnte ich nicht widerstehen, denn Tee in allen Variationen ist schon immer mein absolutes Lieblingsgetränk. Darum habe ich die Cuppabox abonniert, und gestern kam meine erste Box an. Schon die äußere Aufmachung ist sehr ansprechend, finde ich. Die kleine Box aus schwarzer Wellpappe lässt sich auch gut weiterverwenden; man kann alle möglichen Kleinigkeiten darin sammeln und aufbewahren, natürlich auch weiterhin Tee ;-)
Die Cuppabox kostet pro Monat 9,99 € und enthält jeweils 3 Päckchen verschiedene Tees, mit je 30 Gramm Inhalt. Dazu gab es bisher immer noch eine Gratis-Zugabe, ein Teil, das man gut für die Teezubereitung gebrauchen kann. In der Januar-Box war es eine Teezange, die man einfach in die Tasse oder Kanne stellen kann, und ich finde sie recht praktisch.
Man kann vorab festlegen, welche Grundsorten man bevorzugt, und ich habe mich für schwarzen Tee, grünen Tee und Rooibos entschieden. Diese Auswahl lässt sich jederzeit im Mitgliederbereich ändern, denn man kann sich auch für Früchtetee oder Kräutertee entscheiden. Kreuzt man alle Sorten an, ist die Überraschung natürlich noch größer, was man dann letztendlich in seiner Box vorfindet.
Gut gelöst finde ich, dass man die Box nicht komplett kündigen muss, sondern zwischendurch mal eine Pause einlegen kann. Auch das lässt sich im Mitgliederbereich einstellen. Für die Lieblingssorten findet man zusätzlich auch eine Möglichkeit zur Nachbestellung.
Ich finde die Idee toll, denn so kann man viele neue Sorten erst ausprobieren, bevor man sich eine große Packung kauft.


Nun ein wenig ausführlicher zu meinen drei Tees. Sämtliche Sorten sind diesmal von Teeland. Ich habe sie inzwischen alle probiert und bin sehr angetan von der guten Qualität.

Nilgiri FOP, Schwarzer Tee vom Teegarten Havukal
Der indische Schwarztee wird in den Höhenlagen von Nilgiri, im Teegarten Havukal angebaut. Er ist kräftig und würzig im Geschmack. Ich finde ihn ausgezeichnet und genieße ihn gerne mit einem Schuss Sojamilch. Dann hat er ein intensives, warmes, leicht malziges Aroma.

POPOFF Grüner Tee de Luxe
Der POPOFF Grüntee de Luxe, aus der chinesischen Provinz Yünnan, ist sehr zart, mit vielen Spitzen. Er hat ein frisches, leichtes Aroma und eine helle, gelblich-grüne Tasse. Grüntee ist sowieso mein absoluter Favorit, und die gute Qualität konnte mich überzeugen.

Aromatisierter Rooibos Créme Brûlée
Der Rooibos "Crème Brûlée" ist der einzige aromatisierte Tee in der Box. Ich war anfangs ein wenig skeptisch, da in der Beschreibung von einer Karamellnote die Rede ist, und Karamell gehört eigentlich nicht gerade zu meinen Favoriten. Aber hier ist das Aroma ganz und gar nicht aufdringlich sondern sehr harmonisch und ausgewogen. 

Der Tee setzt sich folgendermaßen zusammen: Rotbuschtee, Johannisbrotstücke, Aroma, süße Brombeerblätter, Reis gepufft, Sonnenblumenblütenblätter, Tonkabohnenextrakt (1%), Vanillestücke, Amaranth.

Auf dem Foto kann man erkennen, dass die Mischung reichlich Blüten, Vanillestücke und auch Puffreis enthält. Ich finde diese Komposition sehr gelungen.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Cuppabox und freue mich schon auf die Box für den Februar.

Kommentare:

  1. Ich bin ja so ein begeisterter Teejunkie, und war zuerst total begeistert von der Idee. Beim Nachrechnen bin ich aber zu dem Ergebnis gekommen, dass sich das doch nicht so ganz lohnt, wenn man das Zugabeprodukt nicht braucht. Und Teeeier/Teezangen/Teesocken sind mir ein graus.
    Der Teewert geht meistens leider nur an die 5-6€, es sei denn, dort ist wirklich ein hochwertiger Tee dabei, wie jetzt Dein grüner.
    Tolle Idee, aber zum Glück muss ich diese Box nicht haben.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du schon Recht, vom Preis macht man nichts gut, aber ich sehe es gerade als gute Gelegenheit, neue Teesorten kennenzulernen. Auch muss man halt berücksichtigen, dass die Versandkosten für das Päckchen mit drin sind. Ob ich langfristig dabei bleibe, wird sich zeigen. Momentan macht es mir Spaß. Aber die Teezange kann ich auch nicht so wirklich gebrauchen ;-) Ich habe kürzlich gesehen, dass die Dinger gar nicht so günstig sind, kosten bei Kaufland knapp 4 €.
      Liebe Grüße
      Susanne

      Löschen