Montag, 11. März 2013

Grohe Vitalio Start Handbrause





Technische Daten:
Brausekopf Ø 100 mm2 Strahlarten: GROHE Rain O2, Rain
5,7 l/min. Durchflusskonstanthalter
GROHE EcoJoy®Technologie für Wasser
in Perfektion bei reduziertem Verbrauch
GROHE DreamSpray®
GROHE CoolTouch®
GROHE StarLight® Chromoberfläche
SpeedClean Antikalk-System
ShockProofSilikonring schützt vor
Beschädigung durch Herunterfallen der Brause
Für Niederdruck
Universal Befestigungssystem:
Passend zu allen Standard-Brauseschläuchen

Der Grohe Duschkopf Vitalio Start
sieht sehr hochwertig aus und ist gut verarbeitet. Er hat, durch die chromglänzende Oberfläche, die mit grauem Silikon abgesetzt ist, eine edle Optik. Der Rand aus Silikon ist jedoch nicht nur als Dekoration gedacht, sondern soll auch verhindern, dass nichts beschädigt wird, falls die Handbrause einmal herunterfällt. In diesem Fall schützt der Silikonring nicht nur die Brause selbst, sondern auch die Duschwanne, durch den gefederten Aufprall. Wenn man den Duschkopf in die Hand nimmt, fällt gleich auf, dass er verhältnismäßig schwer ist. Die Anbringung am Duschschlauch erfolgt innerhalb kürzester Zeit und geht ganz unkompliziert. Ein wassersparender Durchflussbegrenzer ist vormontiert, aber inwiefern diese Maßnahme wirklich dabei hilft, Wasser zu sparen, wird sich erst im Lauf der Benutzung herausstellen. Sehr angenehm finde ich, dass die einzelnen Wasserdüsen jeweils mit kleinen Silikon-Noppen ummantelt sind, was die Entfernung von Kalkresten zum Kinderspiel macht. Da die Noppen elastisch sind, löst sich der Kalk fast wie von selbst, wenn man darüber fährt. Zwar habe ich diesen Duschkopf von Grohe nun erst seit ein paar Tagen in Verwendung, so dass sich noch gar kein Kalk ansetzen konnte, aber ich kenne den Effekt der Silikon-Noppen bereits von meinem alten Modell. Die Wasserführung ist innenliegend, so dass die Gefahr einer Verbrennung an der Chrom-Oberfläche nicht gegeben ist. Insgesamt liegt der Duschkopf gut in der Hand.
Die Düsen sind so angeordnet, dass sich lt. Hersteller ein perfektes Strahlbild ergibt. Man hat das Gefühl, im warmen Regen zu stehen, und wenn man die Einstellung „Rain O2 Spray“ wählt, wird der Regen noch feiner. Es sind zwei Einstellungen wählbar, wobei der Unterschied nicht wirklich stark auffällt. Mir persönlich fehlt die Einstellung für einen etwas festeren Duschstrahl, denn der „warme Regen“ ist zwar sanft auf der Haut, verlängert aber den Duschvorgang insgesamt ungemein, da es länger dauert, bis man den Schaum wieder abgespült hat, ganz besonders beim Haarewaschen. Ob das auf Dauer dann einen wassersparenden Effekt hat, ist fraglich.
Bevor man die Anschaffung dieser Handbrause in Erwägung zieht, sollte man sich also darüber klar werden, was man sich persönlich erwartet. Hier hat man einen tollen Wellness-Effekt, aber der Duschkopf ist nichts für Schnellduscher, die sich einen kräftigen Wasserstrahl wünschen.



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen