Samstag, 4. Mai 2013

Die Cuppabox April 2013

 Am letzten Tag im April kam die Cuppabox bei mir an. Diesmal dreht sich alles um das Tee-Sortiment der Firma Althaus. Als Zugabe war ein Teefilter aus Stoff dabei. Ich habe diese Art Teenetze früher hauptsächlich verwendet, aber es stört mich, dass man für jede Teesorte ein extra Stoffnetz benötigt, und nach Gebrauch dauert es ziemlich lange, bis der Stoff wieder getrocknet ist. Auch werden sie schnell unansehnlich. Daher bin ich inzwischen auf Teefilter aus Edelstahl oder Papier umgestiegen, brühe aber manche Tees auch auf und lasse die Blätter in der Kanne. Diese Methode nutze ich hauptsächlich bei Oolong. Aber nun weiter zum Inhalt der Cuppabox.

Ich hatte diesmal einen aromatisierten Grüntee, einen Kräutertee und einen Rooibos.

Ginseng Flight of Dragon
 Grüner Tee, mit Mango- und Erdbeerstücken, Sonnenblumenblüten, Ginseng und Aroma.
Der Tee mit den großen Fruchtstücken und Blütenblättern sieht schön aus, aber vom Geschmack bin ich nicht so begeistert. Es liegt wahrscheinlich am Ginseng, denn im Nachgeschmack hat man eine herbe Note, die irgendwie rauchig wirkt. Scharf ist er nicht, aber sehr ungewohnt. Ginseng soll ja gesund sein, aber in diesen lieblich-fruchtigen Grüntee passt er gar nicht hinein. Das wird für mich leider kein Nachkaufkanditat.

Kräutertee Lemon-Mint
 Auch dieser Tee hat optisch einiges zu bieten. Die Sonnenblumenblüten und Kornblumenblüten sind richtige Hingucker und vermitteln den Eindruck von Sommer und Frische. Geschmacklich ist der Tee fein abgestimmt, mit Zitronengras, Apfelstücken, Pfefferminze, Orangenschalen, Zitronenmyrte und Melisse. Der Tee schmeckt sowohl warm als auch kalt, und ich kann ihn mir auch sehr gut eisgekühlt vorstellen, wenn nun hoffentlich langsam die warmen Tage kommen.



Rooibos Cream Caramel
 Eigentlich bin ich nicht der große Caramel-Fan, und bereits in der Januar-Box hatte ich einen Tee in ähnlicher Geschmacksrichtung (Creme Brulée) Hier sind richtige kleine Karamell-Stückchen enthalten und auch Vanilleschote. Das Aroma ist nicht zu aufdringlich, und mit einem Schuss Sojamilch schmeckt er recht lecker. Caramel-Fans werden sicher begeistert sein.

Die Cuppabox bietet inzwischen einen Nachbestell-Service, nicht nur für die Tees, die man in der Box hatte, sondern für alle Sorten, die für die Cuppabox bereitgestellt wurden.
So habe ich mir aus der Februar-Box den aromatisierten Grüntee "Passion" nachbestellt. Das klappt ganz einfach übers Profil, und das Päckchen lag bei Lieferung zusätzlich mit in der Box.
Neben Grüntee enthält diese Mischung auch Rosenblüten, Kornblumenblüten und Sonnenblumenblüten.
Der Tee ist ganz zart blumig-fruchtig aromatisiert; man kann den Geschmack nur schwer beschreiben. Er erinnert mich ein wenig an meinen Lieblingstee "Morgentau" von Ronnefeldt, wenn auch hier das Aroma nicht so ausgeprägt ist, aber ein Hauch von Bergamotte ist auf jeden Fall zu erahnen.


Diese Box war für mich also ziemlich "durchwachsen". Zwei Tees (wozu der nachbestellte von TE gehört) sind toll.  Grüntee mit Ginseng und Rooibos Caramel reißen mich nicht vom Hocker, sind aber durchaus auch trinkbar. Naja, es ist schon schwierig, den verschiedenen Vorlieben der Besteller gerecht zu werden. Ich hoffe, dass demnächst die Auswahlfunktion für die Sorten bei der Cuppabox noch erweitert wird.

Kommentare:

  1. Tja, die Box hat wohl einen Wert unter 10 Euro, oder? Die Tees sind zwar okay, aber die Teesocke? Find ich unhygienisch. Dass die überhaupt noch verkauft wird, in meinem Teeladen wurde sie schon vor 10 Jahren aus dem Sortiment genommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, das Stoffteil ist wirklich nicht der Knüller. Mal sehen, was die nächste Cuppabox bringt.Falls mir wieder nur die Hälfte gefallen sollte, überlege ich, mal eine Pause einzulegen.

      Löschen