Montag, 29. Juli 2013

Cuppabox Juni 2013

 Die neue Cuppabox kommt ja meist am letzten Tag des Monats, und so habe ich die drei Sorten aus der Juni-Box im Lauf der letzten Wochen ausgiebig getestet. Alle enthaltenen Sorten waren diesmal von der Firma Tee-Maass. Ich hatte auch schon vorher einige Tees von diesem Versand, und die Qualität gefällt mir allgemein sehr gut. Als Zugabe war ein Probierdöschen "Big Apple" der Bite Box mit im Päckchen, eine Mischung aus getrockneten Apfelringen und Cranberries. Ich fand es ganz interessant, diese einmal zu testen, aber so richtig überzeugen konnte mich die Qualität der Trockenfrüchte leider nicht. Zwar ist alles ohne Konservierungsstoffe, was ich sehr begrüße, aber die Apfelringe haben nicht so frisch nach Äpfeln geschmeckt, wie ich mir das vorstelle. Ich habe schon öfter Äpfel aus dem eigenen Garten im Dörrgerät getrocknet,also kann ich den Unterschied schon beurteilen. Die in "Big Apple" enthaltenen Apfelringe haben irgendwie "dumpf" geschmeckt. Vielleicht wurden sie noch unreif geerntet?

Aber nun zu den Tees. Zusätzlich zu den gewohnten drei Päckchen gab es noch zwei Tassenportionen im Teebeutel. Hier hatte ich den Früchtetee Dschungelblüte und einen schwarzen Darjeeling. Beide Proben waren sehr lecker. Der Darjeeling ist, für einen Beuteltee, von guter Qualität, und den lecker-exotischen Früchtetee habe ich als Eistee genossen.
Meine Monats-Auswahl war auf Grüntee und Rooibos beschränkt, und ich hatte folgende drei Sorten im Päckchen:

Rooibos "Kalahari"Zutaten: Rooibos-Tee, Orangenschalen, Lemongras, Malvenblüten, Aroma

Rooibos Champagner-Holunderblüte, Zutaten: Rooibos, Holunderbeeren, Holunderblüten, Karotten, Rosenknospen, Aroma

Bio Ceylon Green Orange Pekoe

Alle drei Teesorten haben meinen Erwartungen und Vorlieben entsprochen. Der Rooibos Kalahari ist sehr schön frisch und fruchtig; er schmeckt so richtig lecker nach Orangen, aber nicht künstlich. Der Rooibos Champagner-Holunderblüte hat ebenfalls ein sehr ausgewogenes Aroma, wobei sich mir der Champagner nicht wirklich erschlossen hat ;-) Es ist jedenfalls eine leckere Rooibos-Mischung, mit einem kräftigen Holunder-Aroma.  Mein Favorit (wen wundert's) ist der Ceylon Green OP, denn Grüntee hat bei mir halt immer Vorrang. ;-) Ein grüner Ceylon ist für mich etwas Besonderes, denn bisher hatte ich noch keinen probiert. Der Aufguss in der Tasse ist farblich kräftiger, als ich das von den meisten japanischen oder chinesischen Grüntees kenne. Es ist ein intensives Gelb-Grün. Der angenehme, frische Geschmack hat mich überzeugt, dass auch Sri Lanka tolle Grüntees produziert.

Insgesamt war ich wieder recht zufrieden mit der Auswahl der Tees. Alle Sorten hätte ich mir durchaus auch einzeln gekauft.

1 Kommentar:

  1. Oh das klingt sehr gut. Da hätte ich aber auch mit probiert :)

    lg Denise

    AntwortenLöschen