Mittwoch, 31. Juli 2013

Die Biobox Food&Drink vom Juli 2013

Heute kam bereits die August-Biobox Beauty&Care bei mir an, und ich habe noch nicht einmal über die letzte Box berichtet. Ich gestehe, dass ich auch bisher noch nicht alles probiert habe. Die Gründe dafür erfahrt ihr im Lauf dieses Berichts.


Enthalten waren folgende Produkte:

Rooibos "African Spice" von Yogi Tea 15 Teebeutel, insgesamt 30 Gramm, 3,29 €
Den Tee habe ich noch nicht geöffnet, denn Rooibos mit Gewürzen ist für mich eher ein Herbst-Winter-Getränk. Auf diesen Tee, den ich bisher noch nicht kannte, freue ich mich, wenn es in einigen Wochen wieder kühl wird.

Mount Hagen Bio Dinkelkaffee von Wertform, Instant, 100 Gramm im Glas, ca. 3,99 €
Für einen Dinkelkaffee ist er recht gut, leider hat er, wie so häufig Instant-Kaffee, einen seltsamen Geruch, was mich nicht gerade begeistert. Aber als koffeinfreie Alternative ist er durchaus in Ordnung und wird nach und nach verbraucht.

.
Bio Planète Leinöl nativ, Sondergröße 40 ml, 1,99 €
Das Leinöl steht noch fest verschlossen im Kühlschrank. Da ich in der Vergangenheit schon einige negative Geschmackserlebnisse mit Leinöl hatte, bin ich ein wenig zaghaft. Ich habe aber nun schon mehrmals gelesen, dass dieses spezielle Leinöl nicht bitter ist, wie befürchtet. Ich werde demnächst den Geschmackstest wagen und darüber berichten.

Die Gemüsewaffeln waren eine Enttäuschung. Sie haben weder mir noch dem Rest der Familie geschmeckt. Wir fanden sie alle regelrecht gruselig, und der Inhalt der Packung wurde dem Kompost zugeführt, leider. 

Sobo Naturkost Sojaschnetzel grob, 150 Gramm, 1,89 €
Die Sojaschnetzel warten ebenfalls noch auf ihren Einsatz. In den letzten Wochen war es meist so heiß, dass ich häufig Salate und andere Kaltspeisen auf den Tisch gebracht habe. Die Sojaschnetzel haben mir bisher noch nicht in den Speiseplan gepasst, daher muss der Geschmackstest hier noch ein wenig warten.

Auch der Bio-Waldkaffee ist noch ungeöffnet, denn es wäre schade um das Aroma. Daher werde ich die Packung erst öffnen, wenn ich den Kaffee auch zubereite. 

Und nun zu meinen bisherigen beiden Favoriten der Biobox Juli:

Dieser Senf ist einfach köstlich! Ich habe ihn auf Veggie-Würstchen und im Salatdressing probiert, und überall hat er sich geschmacklich perfekt eingefügt. Das fruchtige Aroma, mit der ganz leichten Schärfe, schmeckt sehr, sehr lecker. Der Senf ist vegan, glutenfrei, lactosefrei und ohne Zusatzstoffe. Er ist etwas grobkörnig von der Struktur und geschmacklich so fein abgestimmt, dass man ihn sogar pur löffeln könnte. 
;-) Naja, ich liebe Senf, da kommt man schon auf solche Einfälle *grins*



 Demeter Dinkel-Anis-Kekse von Sommer 150 Gramm, 2,39 €
Ich liebe Anisplätzchen, und so war es kein Wunder, dass die Kekstüte nicht wirklich lange überlebt hat.
Die Dinkelkekse sind von der Konsistenz anders, als man normalerweise Anisplätzchen kennt. Diese hier sind knusprig aber nicht hart. Das Anis-Aroma ist sehr dezent und passt gut zum nussigen Dinkelgeschmack.
Hiervon werde ich sicher mal nachbestellen.



Wie ihr seht, steht noch einiges zum Probieren an, aber schon wegen der beiden tollen Produkte (Senf und Aniskekse) hat mit die Box gefallen. Ich hoffe, dass es bei der einen Enttäuschung (Gemüsewaffeln) bleibt.

1 Kommentar:

  1. Der Senf und der Kaffee wären hier auch meine großen Favoriten, die klingen super...und auch ich bemängle am Instantkaffee am meisten der fiesen Geruch :-).

    AntwortenLöschen