Freitag, 5. Juli 2013

Flieg mit, kleine Eule!


Schon die Ausstattung dieses netten Gemeinschaftsspiels ist sehr schön und hochwertig. Es gibt einen stabilen Spielplan, sechs allerliebste Eulenfiguren aus einem elastischen Kunststoffmaterial, das nicht so schnell etwas übelnimmt, 50 schön gestaltete Farb- und Sonnenplättchen, einen Zeitstein und eine ausführliche Spielanleitung. Das Spiel ist für zwei bis vier Personen, ab vier Jahren, geeignet.



Ziel des Spiels ist es, alle Eulen in ihr Nest zu bringen, bevor die Sonne aufgeht. Dafür ist Gemeinschaftssinn und Taktik gefragt. Da alle Spieler zusammenhelfen, entfällt der Druck, gewinnen zu müssen bzw. die Angst, der Verlierer zu sein. Ich finde das Konzept gerade für kleinere Kinder sehr positiv, denn es fördert nicht das Konkurrenzdenken, sondern den Zusammenhalt und die Kommunikation. Gegenseitige Tipps, mit welcher Eule man gerade besonders schnell in die Nestnähe kommen würde, sind durchaus erwünscht.  Miteinander, nicht gegeneinander, ist hier die Devise. Je mehr Eulenkinder man anfangs auf den Spielplan setzt, umso schwieriger wird es, sie alle rechtzeitig ans Ziel zu bringen.
Der Spielverlauf ist einfach zu verstehen und schnell erklärt, so dass man sich nicht mit zeitraubenden Vorbereitungen aufhalten muss. Trotzdem ist das Spiel keineswegs simpel, und es fühlen sich auch mitspielende Erwachsene durchaus nicht unterfordert, denn auch eine gute Planung und Vorausdenken sind wichtig.
Ein zauberhaftes Spiel, von dem man so schnell nicht genug kriegen kann.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen