Mittwoch, 17. Juli 2013

Neues von meinem Orchideenfenster

Schon seit über zwei Jahren habe ich nun das Orchideen-Substrat von Seramis in Verwendung.
Mittlerweile bin ich im Besitz von zehn Phalaenopsis, die ich alle nach und nach in das neue Substrat umgesiedelt habe.

Seramis für Orchideen ist eine ausgewogene Mischung aus Tonkügelchen, Pinienrinde und Spurenelementen. Es enthält alles, damit sich die Pflanzen wohl fühlen. Nach wie vor bin ich von diesem Substrat begeistert, denn die Erfahrungen der letzten beiden Jahre haben gezeigt, dass die Pflanzen mit Seramis sehr viel besser gedeihen. Bestes Beispiel ist meine Mini-Phalaenopsis, über die ich im vergangenen Jahr schon berichtet habe. Hier geht es zum Beitrag: Klick Sie blüht nun seit über einem Jahr ohne Pause, und da die Blütenrispen recht schwer sind, musste ich für mehr Standfestigkeit sorgen und ihr einen etwas größeren und stabileren Topf gönnen. Kaum umgetopft, hat sich schon wieder ein neuer Blütenzweig gebildet. Das geht gerade bei dieser Kleinen Schlag auf Schlag; sie gönnt sich keine Ruhe! 

Hier ein aktuelles Foto der Mini-Phalaenopsis:

Aber auch ihre "großen Schwestern" sind sehr fleißig, was das Blühen angeht. Meist treiben sie nach ganz kurzer Ruhepause wieder aus, und sie geben sich nicht mit einer Blütenrispe zufrieden, sondern treiben gleich zwei oder auch drei. Es ist faszinierend, zu beobachten, wie schnell sich die Pflanzen entwickeln.
Meine Pflege-Routine für die Orchideen sieht so aus, dass ich sie einmal wöchentlich gieße, manchmal gönne ich ihnen stattdessen auch ein kurzes Tauchbad, indem ich die Töpfe eine Viertelstunde in eine Schüssel mit Wasser stelle, damit sich das Substrat vollsaugen kann. Im Abstand von zwei Wochen bekommen die Pflanzen den Seramis Orchideendünger, nach Packungsvorschrift dosiert. Außerdem besprühe ich sie regelmäßig mit der vitalisierenden Blattpflege von Seramis.

Hier noch ein kleiner Eindruck von der Blütenpracht meiner Pflanzen:

Die positiven Ergebnisse, gerade was Orchideen betrifft, haben mich überzeugt, und ich werde Seramis treu bleiben. Meine Pflanzen danken es mir.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen