Donnerstag, 1. August 2013

Newcomer, Dauerbrenner oder Flop?

"Noch ein Aufgebraucht-Posting???" werdet ihr vielleicht sagen. Nein, das soll es nicht werden, denn ich gucke diese Beiträge zwar sehr gerne, aber ich denke, es gibt mittlerweile schon genug. Ich werde also nicht monatlich alles posten, was ich aufgebraucht habe (es sei denn, ihr wünscht es euch). Mir geht es mit diesem Beitrag eher darum, zu zeigen, mit welchen Produkten ich so zufrieden war bzw. bin, dass ich sie wieder kaufen werde oder durch was ich sie eventuell ersetze, denn es gibt einiges, was ich schon seit Jahren gerne benutze, aber bisher keinen offiziellen Testbericht hier veröffentlicht habe. Natürlich zeige ich dann hier auch Neues, was ich vielleicht zum ersten Mal benutzt und für gut befunden habe (oder auch nicht). 

Los geht es mit diesen beiden Pflegeprodukten von Bärbel Drexel. Sie gehören zur Spirulina-Pflegeserie, und es gibt außerdem auch noch eine Intensivmaske und einen Lippenpflegestift. 
Die Firma Bärbel Drexel hat für ihre Kosmetik schon einige Auszeichnungen bekommen, und alle Produkte sind den Richtlinien des Deutschen Tierschutzbundes unterworfen. Außerdem handelt es sich um reine Naturkosmetik, die meines Wissens größtenteils vegan ist.
Das Spirulina Nährgel hat folgende Inhaltsstoffe:
Citrus Aurantium Amara Flower Water, Aqua, Alcohol, Xanthan Gum, Panthenol, Spirulina Platensis Powder, Citrus Aurantium Amara Flower Oil, Aloe Barbadensis Leaf Juice Powder, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Potassium Benzoate, Citric Acid, Linalool, Limonene, Farnesol, Geraniol

und das Spirulina Pflegeöl enthält:
Simmondsia Chinensis Seed Oil, Glycine Soja Oil (and) Beta-Carotene, Macadamia Ternifolia Seed Oil, Citrus Nobilis Peel Oil, Limonene, Cananga Odorata Flower Oil, Citrus Aurantium Amara Flower Oil, Lavandula Angustifolia Oil, Spirulina Platensis Powder, Carum Petroselinum Extract, Zingiber Officinale Root Extract, Panax Ginseng Root Extract, Linalool, Geraniol, Benzyl Benzoate, Benzyl Salicylate, Farnesol, Isoeugenol, Citral, Eugenol  

Ich benutze Gel und Öl in Kombination, trage zuerst das Gel auf die gereinigte Haut auf und verteile ein paar Tropfen des Öls darüber. Die beiden Produkte mischen sich auf der Haut zu einer gut pflegenden und zugleich erfrischenden Emulsion, und den Duft dieser Gesichtspflege finde ich traumhaft. Man muss halt den Geruch ätherischer Öle und Kräuter mögen. Spirulina Nähröl und Nährgel benutze ich schon seit einigen Jahren und kaufe beide Produkte immer wieder nach. Zwar verwende ich zwischendurch auch andere Cremes und Öle, aber ich komme regelmäßig wieder auf die Spirulina-Pflege zurück, weil sie meiner trockenen Haut sehr gut tut. Im Winter erhöhe ich die Menge des Öls, im Sommer reicht an manchen Tagen auch das erfrischende Gel. Ich liebe es!


Weiter geht es mit feuchten Reinigungstüchern, die ich besonders gerne für unterwegs mag. Hier bevorzuge ich die Tücher von Alterra. Leer geworden ist eine Packung der Sorte Aloe Vera, die mir recht gut gefallen hat. Ihren Platz haben zurzeit die Reinigungstücher der Limited Edition "Südseetraum" eingenommen, die mir jedoch nicht ganz so gut gefallen. Ich persönlich fand die vorherigen Tücher milder und besser vom Geruch. 
Es gab vor längerer Zeit eine Limited Edition Frangipani, die mir damals besonders gut gefallen hat. Leider gibt es sie nicht mehr, und die neue Edition ist für mich kein wirklich befriedigender Ersatz. 

Leer geworden sind außerdem meine Wildrose-Pflegekapseln von Weleda. Ich habe sie vor einiger Zeit geschenkt bekommen und gerne benutzt, wenn ich zwischendurch meiner Haut etwas Besonderes gönnen wollte. Die Wildrosenöl-Kapseln werden sicher mal wieder bei mir einziehen.

Gerne benutzt habe ich in den letzten Wochen das Thermalwasser von Vichy. Ich gebe zu, gekauft hätte ich es nicht, denn die Marke gehört nicht in mein Beuteschema. Aber der Zerstäuber war in einer Wohlfühlbox, die ich vor längerer Zeit einmal von Medpex hatte. Mich hat besonders gestört, dass es ein Spray mit Treibgasen ist. Nun ist es leer, und ich benutze jetzt reines Rosenwasser aus dem Pumpzerstäuber. Im Kühlschrank gelagert, hat auch das eine enorm erfrischende und belebende Wirkung.

Nun eines der wenigen Themen, wo sich die Naturkosmetik bisher bei mir nicht durchgesetzt hat. Leer geworden ist auch mein Nagellack-Entferner von Yves Rocher. Er wurde ersetzt durch ein Produkt von P2, weil das in einem Pumpspender ist. Ihre Aufgabe, den alten Nagellack zu entfernen, erledigen beide Produkte gleich gut, auch sind beide ohne Aceton, nur gefallen mir von P2 die Verpackung und der Preis besser. Das heißt jedoch nicht, dass ich den Entferner von Yves Rocher nie mehr kaufen würde, denn ich finde ihn schon sehr angenehm. Notfalls kann ich ihn ja auch umfüllen ;-)
Gerne würde ich ja auch hier auf Naturkosmetik umsteigen. Kann mir jemand einen guten NK-Nagellackentferner empfehlen? Ich wäre für Tipps dankbar.

Ebenfalls im Juli leer geworden ist mein Haarspray. Ich benutze es selten, aber seit Jahren ist das Haarspray Aloe Vera von Bärbel Drexel mein Favorit. Es duftet angenehm nach Orangen, hält, was es soll und klebt nicht. Ich bin sehr zufrieden damit und habe immer eine Flasche davon im Vorrat, also auch das ein Dauerbrenner.

Das war Altes und Neues aus meiner Pflegekiste im Juli.
Gefällt euch diese Art der Produktvorstellung oder wünscht ihr sie euch in anderer Form? 


1 Kommentar:

  1. Also ich mag ja solche Verbraucht-Posts total gerne! Viele Informationen und viele Kosmetika gibt's da zu sehen.
    Die Sachen von Bärbel Drexel klingen sehr sehr gut, die Marke kenne ich gar nicht, muss ich gestehen.

    LG!

    AntwortenLöschen