Donnerstag, 8. Januar 2015

Neu entdeckte Kosmetik-Favoriten 2014


Wenn ein neues Jahr beginnt, nehme ich das immer gerne zum Anlass, Bilanz zu ziehen, was ich in den vergangenen 12 Monaten neu für mich entdeckt habe. Manches davon gibt es schon länger, aber für meine kleine Übersicht war mir wichtig, wann ich begonnen habe, sie zu benutzen und zu lieben.
SAM_2953
Fürs Gesicht waren es folgende Produkte:
  • Melvita Rosenwasser – Ich liebe Rosen und ihren Duft, und dieser hier ist besonders fein und zart. Es tut der Haut gut und ist belebend. Ich habe schon viele Sorten Rosenwasser ausprobiert, und die Erfahrungen waren recht unterschiedlich. Das von Melvita gehört eindeutig zu meinen Favoriten.
  • Alterra feuchte Reinigungstücher – Die benutze ich schon seit längerer Zeit, allerdings wurde im vergangenen Jahr die Verpackung geändert. Das macht mich immer ein wenig skeptisch, weil damit gleichzeitig oft auch die Rezeptur umgestellt wird. Nicht so hier, die Reinigungstücher kommen im neuen Kleid, sind aber in der alt bewährten, sehr guten Qualität.
  • Das Intensiv Vital Serum Rose+Granatapfel von Primavera hat eine sehr flüssige, leicht gelartige Konsistenz. Ich trage es gerne unter der Tagescreme auf, nachts auch schon mal solo, ohne zusätzliche Pflege. Es ist toll für reife Haut, und ich liebe es, schon vom Geruch her. Es lässt sich gut verteilen, erfrischt und durchfeuchtet die Haut, und ich nutze es für Gesicht und Hals.
  • Schon länger war ich auf der Suche nach einem guten, verträglichen Augen-Make-Up-Entferner. Seit ein paar Monaten benutze ich den von Cattier und bin super zufrieden. Er ist nicht ölig, sondern hat eine flüssig-wässrige Konsistenz. Der Geruch, ganz leicht nach Kamille, ist eher unaufdringlich. Da ich keine wasserfesten Make Up-Produkte benutze, bin ich mit der Reinigungswirkung vollauf zufrieden, und besonders wichtig ist für mich, dass dieser AMU-Entferner ganz sanft ist, keine Rötungen hinterlässt und nicht unangenehm in den Augen brennt.
SAM_2952
Auch in der Körper- und Haarpflege gab es für mich ein paar Neuentdeckungen.
  • Lavera regenerierende Creme-Öl-Dusche mit Bio-Arganöl und Cranberry sorgt für einen himmlischen Duft unter der Dusche und zugleich für intensive Pflege, schon bei der Reinigung. Es ist ideal für trockene, anspruchsvolle Haut und besonders jetzt, in der kalten Jahreszeit, ein Dauerbrenner in meinem Badezimmer.
  • Die Alverde Körpermilch Kakaobutter-Hibiskus ist ebenfalls sehr reichhaltig und die richtige Pflege für trockene Haut. Ich hatte im vergangenen Juni die Gelegenheit, sie zu testen und war von Anfang an sehr angetan. Hier habe ich ausführlich darüber berichtet: KLICK
  • Für die Haare benutze ich sehr gerne die 2-Phasen-Sprühkur Aloe Vera – Hibiskus. Eigentlich kenne und verwende ich sie schon länger, aber vor einiger Zeit, als ich sie nachkaufen wollte, fand ich sie nicht mehr im Regal. Ich war schon enttäuscht, weil ich vermutete, dass sie aus dem Programm genommen wurde, aber nun ist sie wieder da, in neuer Verpackung und noch genau so toll wie ich sie gewohnt bin.
  • Mit dem Karma Komba Shampoo Bar von Lush hat mein bisheriger Favorit, das flüssige Shampo “I love juicy”, ebenfalls von Lush, starke Konkurrenz bekommen. Das feste Shampoo ist sehr sparsam in der Anwendung. Man muss nur zwei, drei mal über das angefeuchtete Haar streichen, um genügend Schaum für eine Wäsche zu erhalten. Mein Haar macht es locker und duftig und verleiht ihm Volumen, genau wie ich es mag, und der Duft, nach Patchouli und Orangen, ist einfach göttlich. Weil ich so begeistert davon bin, habe ich auch schon einen Shampoo Bar verschenkt, in der dazu passenden Aludose von Lush. Mein eigenes festes Shampoo bewahre ich in einer alten Bodybutter-Dose auf, denn ich muss gestehen, dass ich die hübschen Döschen gerne aufhebe, wenn sie leer geworden sind, denn man kann sie für vielerlei Zwecke weiter verwenden. Ich finde, diese ist gerade ideal von der Größe, um einen Shampoo Bar darin aufzubewahren, und in der Dusche ist sie mir fast lieber als eine Metalldose. Ein selbst gedrucktes Etikett macht das ganze schön übersichtlich.
    Ich habe auch noch einen Shampoo Bar gegen Schuppen, der leider ganz und gar nicht lecker duftet, aber er hilft. Dafür ist die Aufbewahrung in der Bodybutter-Dose ideal, denn sonst "duftet" das ganze Badezimmer ständig nach dem rauchigen Wacholderholzöl, und so bleibt der Geruch wenigstens in der Dose.

SAM_2950
Bei der dekorativen Kosmetik habe ich mich in den vergangenen Monaten total auf Dr. Hauschka “eingeschossen”. Das Lip Gloss war schon länger mal in einer Biobox, musste aber mit aufs Bild, weil es mittlerweile mein liebstes Deko-Produkt für die Lippen ist. Wegen meiner vielfältigen Auswahl im Kosmetikschrank war es mal eine Zeitlang in Vergessenheit geraten, obwohl ich es gleich vom ersten Moment an sehr gut fand. Als ich mir die Lidschattenpalette von Dr. Hauschka gekauft habe, ist mir das Lipgloss wieder eingefallen, und seitdem benutze ich es regelmäßig. Leider gibt es diesen Farbton nicht mehr, aber die Farb Nr. 04 Cherry ist nur minimal heller, so dass es keine Probleme geben wird, wenn mein Lipgloss mal leer ist. Die Lidschattenpalette ist genau das, was ich gesucht habe, denn sie ist matt. Die vier natürlichen Töne kommen in einem praktischen Spiegeldöschen. Nur mit dem Applikator kann ich nichts anfangen, da benutze ich lieber meine Pinsel. Man kann damit einen ganz natürlichen Look schminken, aber mit den beiden dunklen Farbtönen und einem etwas stärkeren Farbauftrag hat man schnell auch ein abend-taugliches Augen Make-Up. Perfekt dazu passt der Dr. Hauschka Kajal Chorus 08 “taupe”. Ich mag ihn lieber als schwarzen Kajal, weil es weicher und natürlicher aussieht. Der Stift ist geschmeidig im Auftrag, lässt sich super verteilen und verläuft nicht.
Nicht vergessen darf ich den Dr. Hauschka Lippenstift Novum 09, den ich ebenfalls aus einer Biobox habe. Ihn trage ich sehr gerne tagsüber, wenn ich es mal etwas heller auf den Lippen mag. Der Stift ist schön cremig und pflegend und vom Farbton her sehr dezent. Beim genauen Hinsehen kann man winzige, goldene Glimmerpartikel entdecken, die jedoch aufgetragen nur einen tollen Glanz verleihen und nicht stark auffallen. Auch wirkt die Farbe eher transparent und ist genau richtig für Frauen, die sich gerne natürlich und dezent schminken.
SAM_1446

1 Kommentar:

  1. Die Dr. Hauschka Palette ist ja total schön! Den Augen-Make-up Entferner von Cattier hatte ich auch schon, aber so ganz glücklich war ich nicht damit. Die Reinigung war nicht gründlich, es sind immer farbige Reste übrig geblieben (ich nutze aber auch viel Farbe).

    AntwortenLöschen