Montag, 17. August 2015

Mandel Sensitiv Pflegelotion von Weleda - Testbericht

Anfang Juli bekam ich von Utopia.de die Nachricht, dass ich beim Test der neuen Weleda Mandel Sensitiv Pflegelotion dabei sein würde, und einige Tage später kam auch schon das schöne Päckchen ins Haus.

Neben einer Begrüßungskarte waren eine Originalgröße der Pflegelotion und zwei Kleingrößen der dazu passenden Duschcreme in dem dekorativen Umkarton, alles wunderschön Ton in Ton aufeinander abgestimmt.


Die Mandel-Pflegelotion  ist in einen praktischen und dekorativen Spender gehüllt, der zusätzlich noch in einem Umkarton steckt. Viele sehen die Verwendung dieser Umkartons kritisch, aber ich denke, es ist für Hersteller, Lieferanten und auch Läden praktischer, weil sich die eckigen Kartons besser schlichten und stapeln lassen und die eigentlichen Produktbehälter nicht so leicht beschädigt werden können. Ich finde die Verpackungen von Weleda sinnvoll und gut durchdacht. Da gibt es keine Mogelpackungen, und auf unnötigen Schnickschnack wird verzichtet. Natürlich gehört so ein Umkarton nicht in den Restmüll, sondern in die Papiertonne, so dass er wieder dem Recycling zugeführt werden kann.



Neben dem Schutz des Spenders hat der Umkarton noch eine weitere Aufgabe. In diesem Fall sind nämlich die genauen Inhaltsstoffe der Lotion dort aufgedruckt. Klar könnte man die INCI auch direkt auf dem Flacon angeben, aber auf Flaschen, Dosen oder Tuben ist meist nur wenig Platz, so dass die Deklaration dann entsprechend winzig ausfallen würde. Da ich gegen einige Kosmetikstoffe allergisch bin, muss ich immer, wenn ich ein neues Produkt kaufen bzw probieren möchte, erst ausgiebig die Inhaltsstoffe studieren. Im Fall der Mandel Sensitiv Pflegelotion geht das ohne Schwierigkeiten und ohne Zuhilfenahme einer Lupe.



Mit den Inhaltsstoffen bin ich bei diesem Produkt absolut zufrieden, die sind alle tadellos und empfehlenswert. Allen voran ist natürlich, wie schon der Name der Lotion verrät, ein Hauptbestandteil das Bio-Mandelöl. Ich liebe Mandelöl, nicht nur zur Körperpflege, sondern auch in meiner Küche. Auch pur habe ich es schon zur Gesichts- und Körperpflege benutzt, und es ist so mild, dass es sogar für die Hautpflege von Babys und Kleinkinder eingesetzt werden kann.
Positiv anmerken möchte ich, dass die Beduftung der Lotion mittels reiner ätherischer Öle erfolgt.

Wie man sieht, ist der Spender der Lotion formschön und dekorativ. Die Form passt sich der Weleda-Linie an, denn auch die anderen Pflegelotionen sind in solche Flacons abgefüllt. Das zart-rosa gestaltete Etikett mit den zarten Mandelblüten sieht meines Erachtens wunderschön aus.
Da ich schon mehrere der Weleda Körperlotionen in Gebrauch hatte und so schon einige Spender komplett geleert habe, konnte ich bei einem früheren Produkt schon die Funktion genauer erkunden. Im eigentlichen Spender ist die Lotion von einer luftdichten Folie umhüllt, und durch die Entnahme der Lotion bildet sich im Innern ein Vakuum, so dass sich die Folie zusammenzieht. Dass keine Luft eindringen kann, hat mehrere Vorteile. Zum einen wird beim Pumpen immer die gleiche Portion Creme herausgedrückt, und das verbleibende Produkt im Spender ist bis zum letzten Rest hygienisch und luftdicht abgeschlossen, so dass auch für die Konservierung keine aggressiven Stoffe eingesetzt werden müssen.


Die immer gleiche Portionierung durch Druck auf den Spenderkopf finde ich sehr praktisch, denn so kann ich mein Lieblingsprodukt gut dosieren, ohne zu viel Lotion zu entnehmen, wie das bei Tuben oder anderen Flaschen leicht passieren kann. 


Das Pflegeprodukt selbst ist eine weiße Lotion, die von der Konsistenz gerade richtig ist, damit sie sich gut auftragen und leicht verteilen lässt. Sie ist nicht zu dick und nicht zu flüssig.
Beim Auftragen auf die Haut zieht die Lotion schnell ein und hinterlässt einen feinen, sanft schimmernden Schutzfilm. Die Pflege ist reichhaltig, ohne fettig zu wirken, und die Lotion "weißelt" nicht. Alles in allem hat man hier ein komfortables Produkt, das gut durchdacht und bestens ist und dazu auch noch himmlisch duftet. Wenn man Mandeln und Marzipan mag, wird man diese Lotion lieben. Da hier nur natürliche Duftstoffe eingesetzt werden, ist der Geruch auf der Haut nach kurzer Zeit nur noch schwach wahrnehmbar, was ich gut finde, denn so wird man nicht vom Duft erschlagen und ist zudem flexibel in der Wahl seines Parfums.
In den letzten Wochen hat sich meine Haut besonders empfindlich gezeigt, bedingt durch die extrem warme Witterung. Immer mal wieder hatte ich rote Flecken, die sich jedoch mittels der Mandel-Pflegelotion schnell beheben ließen. Wie zu erwarten, hat mich Weleda mit der neuen Körperpflegelinie "Mandel" nicht enttäuscht, sondern mein Pflegesortiment um schöne Produkte bereichert.


Als Zugabe waren zwei Reisegrößen der Mandel Sensitiv Cremedusche mit im Testpäckchen. Auch diese möchte ich nicht unerwähnt lassen. Die Cremedusche kann ebenfalls mit vorbildlichen Inhaltsstoffen aufwarten, und auch sie duftet herrlich nach Mandeln oder Marzipan, wenn auch nicht ganz so intensiv wie die Pflegelotion. Wie ich das schon von den anderen Weleda Duschcremes kenne und mag, entwickelt auch diese Creme nur ein Minimum an Schaum und bleibt auch in Verbindung mit Wasser eher milchig-cremig, was aber der Reinigungswirkung keinen Abbruch tut.



Wer wissen möchte, wie andere Tester und Benutzer die neue Weleda Mandel Sensitiv Pflegelotion beurteilen, kann sich über den folgenden Link informieren, der direkt zum aktuellen Weleda-Test von Utopia führt:

Es gibt auch eine passende Handcreme zur neuen Mandel Sensitiv Pflegelinie.

Kommentare:

  1. Der Alkohol steht an dritter Stelle, das würde mich stören, denn Alkohol trocknet die Haut aus und steht im Verdacht, das Kollagen der Haut zu zerstören. Das würde die Faltenbildung beschleunigen. Leider wird Alkohol oft als Konservierungsmittel verwendet.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weleda verwendet Behenylalkohol, welcher zu den "guten" Alkoholen gehört. Es handelt sich um einen Fettalkohol, der feuchtigkeitsbewahrend wirkt und Lotionen stabiler macht.

      Löschen
  2. Weleda habe ich auch schon getestet. Das sind sehr gute Produkte, vor allem, was die Inhaltsstoffe betrifft.
    http://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2014/10/weleda-nachtkerze-revitalisierene.html
    Ich folge Dir jetzt und würde mich freuen, wenn Du Zeit und Lust hättest bei mir vorbei zu schauen und meinem Blog auch zu folgen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen