Donnerstag, 1. Oktober 2015

Sally Hansen Miracle Gel Nagellacke


Seit den Sommermonaten gibt es die Miracle Gel Nagellacke von Sally Hansen bei Rossmann im Standardsortiment.
Vor einigen Wochen habe ich über den Rossmann Blogger-Newsletter die Gelegenheit erhalten, einige der Lacke zu testen.
Auf dem folgenden Foto sieht man von links nach rechts diese Farbtöne:

470 Red Eye
360 Tidal Wave
110 Birthday Suit
210 Pretty Piggy

Der mittlere Nagellack in der schwarzen Flasche mit weißem Verschluss ist der farblose Top Coat mit der Nr. 100.

Jeder der Lacke hat einen Inhalt von 14,7 ml und kostet bei Rossmann 11,99 €.

Sofort sind mir die Pinsel ins Auge gefallen, denn sie sind nicht rund, sondern flach und breit. Hat man sich erst einmal daran gewöhnt, ist das eine super Sache, denn damit lässt sich der Lack schneller und gleichmäßig auftragen. 

Der Farbauftrag ist bei den diversen Farbtönen unterschiedlich gut. Während bei den beiden dunklen Tönen (links im Foto) eine Schicht durchaus reichte und gut deckte, musste ich bei den helleren Lacken (die beiden rechten Farben) schon zwei Schichten auftragen, um ein gleichmäßiges und nicht mehr durchscheinendes Ergebnis zu erzielen. Mit einer Schicht hatte ich noch Streifen und Stellen, an denen man den Nagel durchschimmern sah. Aber ein zweiter Auftrag gleicht das alles sehr schön aus. Dann noch eine Schicht Überlack, und das Ergebnis ist wahrhaft glänzend.
 
Der Lack Nr. 110 "Birthday Suit" links im Foto wurde hier zwei mal aufgetragen und mit Überlack versiegelt. Das Ergebnis hielt wirklich eine gute Woche, und erst nach acht Tagen ist dann eine winzige Ecke an der Spitze des Zeigefingers abgeblättert. Ich muss gestehen, ich war nicht zimperlich und habe während dieser acht Tage bei der Hausarbeit keine Rücksicht genommen, um zu sehen, wie strapazierfähig der Lack ist. Er hat aber auch diverse Kontakte mit Wasser und Reinigungsmitteln mit Bravour bestanden. Wie man auf dem rechten Foto erkennen kann, glänzt der blaue Lack hier nicht, denn er ist ohne Überlack fotografiert. Aber auch er hat die gleiche hervorragende Haltbarkeit, so dass man die Wahl hat, ob man lieber glänzende oder eher matte Nägel haben möchte. Der Strapazierfähigkeit tut es keinen Abbruch, wenn man den farbigen Lack auch mal ohne Überlack verwenden möchte.
Den roten und den rosa Nagellack habe ich auf den Fußnägeln ausprobiert, und hier war die Haltbarkeit noch länger und besser, da der Lack an den Füßen nicht so stark strapaziert wird. Ich habe den Nagellack dann nach drei Wochen abgenommen, aber nur weil ich eine andere Farbe wollte. Gehalten hat er bis dahin tadellos, ohne abzublättern. 

Die Nagellack-Serie nennt sich "Miracle Gel", weil das Ergebnis schon fast an künstliche Gel-Nägel erinnert. Durch den Überlack erreicht man zwar einen schönen Glanz, aber es sieht auf jeden Fall immer natürlicher aus als Gelnägel. 

Hier ist das Ergebnis von einer Farbschicht plus Überlack zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen