Dienstag, 31. Mai 2016

Ausprobiert und aufgebraucht Kosmetik im Mai 2016

Der Wonnemonat ist fast um, und so wird es Zeit, über meine aufgebrauchten Produkte zu berichten.

Es geht los mit der Körperpflege:

  • Balsan Hand- und Fußpflege-Lotion, 200 ml
    Es handelt sich um eine Lotion zur Hornhautentfernung. Sie funktioniert zwar super, aber ich empfand die Anwendung als recht umständlich. Man muss ein Stück Watte mit der Lotion tränken und auf die Hornhautfläche legen. Nach 20 Minuten Einwirkungszeit kann man die gelöste Hornhaut mit einer stumpfen Kante (beispielsweise Messerrücken), am besten aber mit dem speziell dafür entwickelten Hornhautschieber, abschaben. Mir war die Einwirkungszeit zu umständlich, denn wenn man die Lotion an den Füßen aufträgt und Watte drauf packt, kann man damit ja nur bedingt gehen. Also muss man immer eine gewisse Ruhezeit einplanen, um die Lotion zu verwenden oder die Füße mitsamt der Watteauflage in Frischhaltefolie packen. Wie gesagt, sie ist nicht schlecht, und ich habe die Lotion aufgebraucht, aber sie wird nicht nachgekauft.
  • Sante Duschgel Granatapfel & Acai, 200 ml
    Ein mildes Duschgel mit sanftem Duft (für mein Empfinden ein wenig nach Vanille). Es handelt sich um kontrollierte, zertifizierte Naturkosmetik. Das Duschgel ist vegan und in einer umweltfreundlichen Flasche aus Holzfasern (Polywood). Grundsätzlich hat mir das Duschgel sehr gut gefallen, sowohl von der Verträglichkeit, von der Reinigungskraft und vom Duft. Auch finde ich es super, dass sich der Hersteller bei der Umverpackung Gedanken gemacht hat. Einen Kritikpunkt habe ich aber doch, und dabei geht es um die Flasche, die materialbedingt nicht so nachgiebig ist wie reine Kunststoff-Flaschen. Da das Duschgel eher dickflüssig ist, hat es sich etwas schwer aus der Flasche drücken lassen. Auch ist der Verschluss recht klein, so dass man die Flasche nicht auf den Kopf stellen kann, damit das Duschgel bis zum letzten Rest nachläuft. Da wäre noch Verbesserungsbedarf, aber da mir das Duschgel an sich und auch das Konzept sehr gefällt, wird es nachgekauft.
  • Sanct Bernhard Schwarzkümmelöl, 100 ml
    Schwarzkümmelöl habe ich eigentlich immer eine Flasche im Haus. Ich nehme dieses wunderbare Öl auch innerlich (Kapseln), und für die Hautpflege, gerade bei empfindlicher Haut und Neigung zu Neurodermitis, ist es unschlagbar gut. Das Schwarzkümmelöl vom Kräuterhaus Sanct Bernhard ist aus Ägypten, 100 % naturrein und kalt gepresst. Bei einem Preis von 5,50 € für 100 ml ist das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut. Wird immer wieder nachgekauft.
  • Kneipp Badeessenz Tiefenentspannung, 20 ml für 1 - 2 Vollbäder
    Diese Badeessenz habe ich bei der Youtuberin Cozy House entdeckt. Sie hat es vorgestellt und von dem tollen Duft geschwärmt, und da ich Patchouli und auch Sandelholz sehr gerne mag, habe ich mir eine kleine Flasche, ausreichend für ein oder zwei Vollbäder, gekauft, und ich muss sagen, auch ich bin begeistert. Der Duft ist so angenehm, würzig-warm, und ein Bad mit diesem schönen Zusatz ist wirklich sehr entspannend und wohltuend. Ich finde es super, dass es die Badezusätze von Kneipp in kleinen Fläschchen gibt, denn so kann man einiges erst einmal ausprobieren. Die Badeessenz Tiefenentspannung wird auf jeden Fall nachgekauft, vermutlich auch gleich eine große Flasche.
  • Dr. Organic Manuka Honey Hand & Nail Cream, Probiersachet
    Von dieser Hand- und Nagelcreme hatte ich nur eine ProbeMir hat sie sehr gut gefallen, denn sie ist wunderbar reichhaltig und pflegt und schützt die Haut der Hände perfekt. Sie duftet intensiv nach dem enthaltenen Manukahonig, was mich persönlich nicht stört, denn ich mag den Geruch. Die Inhaltsstoffe sind toll, denn neben dem Honig ist auch Aloe Vera, Olivenöl, Vitamin E und Propolis enthalten, um nur die wichtigsten Inhaltsstoffe zu erwähnen. Mich hat schon das kleine Pröbchen begeistert, und die Handcreme wird nachgekauft.

 Die Gesichtspflege

  • Salthouse Totes Meer Hydro Aktivcreme 24 h, 50 ml
    Die Creme wurde mir im Rahmen eines Produktpakets, über den Rossmann Blogger-Newsletter, von Salthouse zur Verfügung gestellt. Ich habe sie ausführlich hier darüber berichtet: KLICK
    Wie dort erwähnt, sind die Wirkung und Verträglichkeit gut, aber der Geruch ist nicht besonders angenehm. Und dann wäre da noch der tägliche Kampf mit dem Deckel, der sich nie richtig gerade aufschrauben lässt. Vielleicht ändert Salthouse die kritischen Punkte noch, aber bis dahin wird die Creme erst einmal nicht nachgekauft, denn es gibt viele sehr gute Cremes, bei denen rundum alles stimmt.
  • CMD Royale Essence Intensiv Pflegeöl mit Granatapfel-Extrakt, 10 ml
    Dieses Pflegeöl ist ganz wunderbar. Es duftet und pflegt super, ist sehr sparsam in der Anwendung und hervorragend verträglich. Ich habe bereits das zweite Fläschchen aufgebraucht, und ein neues wartet bereits im Vorratsschrank. Wird immer wieder nachgekauft.
  • Alterra Hydro Lifting-Konzentrat Traube und weißer Tee, 30 ml
    Hier hat man ein günstiges und gutes Lifting-Konzentrat, das bei feuchtigkeitsarmer Haut eine wahre Wohltat ist. Es basiert auf den tollen Wirkstoffen Pentavitin und Hyaluronsäure, und ich habe diesen "Durstlöscher" für die Haut sehr gerne verwendet, noch dazu hat das Produkt einen angenehm frischen Duft. Wird nachgekauft.
  • Ebelin 40 Maxi-Pads aus 100 % Baumwolle
    Die Maxi-Wattepads habe ich kürzlich entdeckt und wollte sie einmal ausprobieren. Ich muss sagen, für manche Anwendungsbereiche ist es schon gut, ein etwas größeres Wattepad zu haben. Sehr gerne benutze ich diese großen Pads beispielsweise in Kombination mit Mizellenwasser. Ich finde es gut, dass es diese größeren Pads gibt und habe gerne immer ein Päckchen davon vorrätig. Wird nachgekauft.


Und nun noch zu meinem besonderen Experiment, denn es sind auch noch zwei Lippenpflege-Stifte leer geworden: Burt's Bees Beeswax Lip Balm und die Dr. Hauschka Lippenpflege. 


Ihr kennt das ja, man hat einen Lippenpflege-Stift, den man sehr gerne mag und der besonders hochwertige Inhaltsstoffe hat, man verwendet ihn bis zum Schluss, aber in der Bodenvertiefung ist noch so viel vom Produkt übrig, und diesen Rest bekommt man nur mühsam, beispielsweise mit Hilfe eines Pinsels, heraus. In der Hülse herumzukratzen und unterwegs mit einem Pinsel hantieren, das ist doch recht umständlich. Wegwerfen mag ich aber gerade bei hochwertigen Pflegeprodukten auch nicht so viel vom Inhalt, denn schätzungsweise befinden sich in der Vertiefung fast 20 % des Gesamtinhalts.
Darum habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich dieses Problem lösen könnte. Ich hatte auch einen halb aufgebrauchten Eos, und da habe ich einfach ausprobiert, was ich schon in einigen Youtube-Videos und auf diversen Blogs gesehen habe. Man findet im Internet nämlich zahlreiche Anleitungen, wie man die leeren Eos-Bälle wieder befüllen kann, meist mit Eigenkreationen. Da gibt es bunten Lipbalm genauso wie Lipbalm mit Nutella-Geschmack, um nur zwei Möglichkeiten zu nennen, die ich entdeckt habe. Ich bin also nach einer dieser Anleitungen vorgegangen und habe den restlichen Lipbalm aus dem Eos-Behälter entfernt. Darunter ist eine Art Gitter, das sich heraushebeln lässt. Diesen Gittereinsatz schraubt man dann auf die Verschlusskappe und stellt dies dann kopfüber in das Unterteil, damit die Kugel gerade steht. Auch aus meinen beiden Lippenpflege-Stiften habe ich die Reste herausgekratzt und zusammen mit dem halben Eos bei milder Hitze geschmolzen. Man gießt dann die flüssige Masse von unten, durch das Gitter, in die Eos-Kugel. Die Verstrebungen des Bodengitters sollten dabei bedeckt werden. Dann kommt das ganze für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Ist die Masse fest geworden, wird das Unterteil fest auf das Oberteil gedrückt, bis der Gitter-Einsatz wieder einrastet. Nun kann man den Deckel abschrauben und hat wieder eine perfekt gegossene Kugel, wie ihr rechts auf dem Foto sehen könnt. Mein Eos war mit Heidelbeer-Aroma, und da der Rest vom Burt's Bees Minze enthielt, habe ich nun eine interessante Kombination erhalten, die ich fast lieber mag, als den ursprünglichen Eos, denn nun habe ich zwar auch weiterhin das Heidelbeer-Aroma, aber durch die Spuren von Minze ist es frischer. Auf diese Weise kann ich auch die Reste meiner geliebten Lippenbalsam-Stifte wirklich aufbrauchen. Spaß hat das kleine Experiment außerdem gemacht! 

Ich wünsche euch einen wundervollen Juni und bin gespannt, was ihr so alles im vergangenen Monat aufgebraucht habt und wie ihr mit den Sachen zufrieden wart, was ihr besonders empfehlen könnt.

1 Kommentar:

  1. Ich nehme ebenfalls Schwarzkümmelöl Kapseln und kann die positive Wirkung auf meine Neurodermitis nur bestätigen!!!

    AntwortenLöschen