Sonntag, 11. Dezember 2016

Ausprobiert und auf gebraucht Food & Drink im Oktober und November 2016

Spät aber doch kommen hier meine Eindrücke zu einigen Produkten aus dem Food & Drink-Bereich, die ich in den vergangenen beiden Monaten probiert habe.


Mymuesli Detoxmuesli Superfruit  👍👍👍👍👍
Glücklicherweise gibt es inzwischen einige Läden, die Produkte von Mymuesli führen. Marktkauf und Edeka haben eine recht ordentliche Auswahl. Klar, es gibt nicht das gesamte Sortiment, und selber mischen kann man natürlich in den genannten Märkten auch nicht. Darum bestelle ich so zwei bis drei mal im Jahr direkt bei Mymuesli.  Wenn ich gerade mal in eine Stadt komme, wo es einen Mymuesli-Laden gibt, ist das natürlich super, denn dort kann man auch gerne mal verschiedene Mischungen probieren. Kürzlich ist das Detoxmuesli "Superfruit" leer geworden, und das war eine richtig leckere Mischung mit Acerola- und Açai-Pulver, mit Goji- und Aroniabeeren, mit Amaranth, Quinoaflocken, Chiasamen, Kürbiskernen und vielen weiteren guten Zutaten. Diese Mischung war ein echter Glücksgriff, sehr wohlschmeckend und gesund dazu. Zwar gibt es viele interessante Mischungen von Mymuesli, so dass die Wahl immer schwer fällt, aber das hier wird auf jeden Fall bei einer nächsten Bestellung mal wieder mit ins Einkaufskörbchen hüpfen.



Felix Reis-Snacks Himbeere-Blaubeere 👍👍👍👍
Reiswaffeln mag ich allgemein recht gerne. Als ich diese Sorte vor einiger Zeit im Bioladen entdeckt habe, mussten sie gleich mal mit, schon aus dem Grund, weil ich an der Geschmacksrichtung Himbeere und Blaubeere nicht vorbei komme. Die kleinen Reistaler schmecken eher dezent nach Frucht. Sie sind ohne Zuckerzusatz, und besonders für die Zielgruppe, für kleinere Kinder, sind sie auf jeden Fall ideal. Für mich persönlich hätte der Fruchtgeschmack gerne etwas dominanter sein können. 


Diverse Tee-Probierpäckchen
  1. Kashmir Khali-Kahwa Chai von Tee Gschwendner 👍👍👍👍👍
    Ein würziger Chai auf der Basis von grünem und schwarzem Tee, sehr gut ausgewogen und fein aromatisch. Genau richtig für einen kalten Wintertag.
  2. Kräutertee "Verbena" von Pure Tea 👍👍👍👍👍
    Bei puren Kräutertees bin ich immer ein wenig skeptisch, weil sie oft geschmacklich nicht viel hergeben. Bei diesem Biotee Verveine verbindet sich ein frischer Kräutergeschmack mit dem zarten Aroma von Zitronen. Der Tee ist heiß und kalt getrunken ein Genuss, den ich mir gerne mal wieder gönne.
  3. Früchtetee "Edle Birne" von Ronnefeldt 👍👍👍👍👍
  4. Früchtetee "Apfelquitte" von Ronnefeldt 👍👍👍👍👍
  5. Bio-Matcha von Emcur 👍👍👍
Die beiden Früchtetees sind aus der Ronnefeldt Tee-Akademie. Der hübsche Karton enthält 10 verschiedene Früchtetees von Ronnefeldt. Es ist loser Tee, jeweils 3,8 Gramm, aromadicht verpackt. Eines der Päckchen reicht für eine kleine Kanne Tee. Ich finde dieses Set sehr schön und praktisch, weil man sich durch einen Teil des Sortiments probieren kann. Der kleine Karton ist auch jederzeit eine gute Geschenkidee für jeden Teetrinker.

Die Bio Matcha Sticks sind praktisch für unterwegs, können aber mit einem hochwertigen offenen Matcha meiner Meinung nach nicht mithalten. Geschmacklich gibt es gerade bei Matcha große Unterschiede, und bei diesem Matcha habe ich leider so gar keine näheren Informationen. Es steht nur auf der Packung "Gemahlener Grüntee", und das ist mir zu allgemein. Wie gesagt, für unterwegs ist es nicht schlecht, solche Tütchen dabei zu haben, aber selbst als Koch-Matcha finde ich ihn nicht besonders geeignet, weil er halt, durch die aromadichten Briefchen, jede Menge an Müll mitbringt, den man gut vermeiden könnte.






Auf der Suche nach "Futter" für den Kaffee-Vollautomaten bin ich auf die Espressobohnen von Alnatura gestoßen. Der Espresso wird auf der Packung als kräftig-aromatisch bezeichnet, was durch vier von fünf Bohnen sichtbar gemacht ist. Die Kaffeebohnen stammen aus biologischer Landwirtschaft und aus fairem Handel. Im Vergleich zu meinem Lieblings-Espresso von Lavazza schneidet dieser hier geschmacklich nicht ganz so gut ab. Er hatte eine leicht "brenzlige" Note und war nicht nur kräftig, wie ich ihn mag, sondern auch etwas bitter. Ich werde daher meiner Lieblingsmarke weiterhin treu bleiben und zu diesem Espresso nur im Notfall greifen, wenn meine Sorte gerade nicht verfügbar ist.


Vitamin D3 Tropfen von BioPräp 👍👍👍👍👍
Schon seit einiger Zeit ergänze ich meine Nahrung mit Vitamin D3, da das "Sonnenvitamin" in unseren Breitengraden schon fast Seltenheitswert hat. Auf die Sonne dürfen wir uns nicht verlassen, und ich erachte es (für mich) als sinnvoll, mir Vitamin D3 selbst zuzuführen, denn in der Nahrung ist es nur in sehr geringem Maße vorhanden. Hier kommt das Vitamin D3 in einer natürlichen Mischung aus Hanf- und Sanddornöl aufbereitet. 10 Tropfen entsprechen 1000 Internationalen Einheiten. So kann man ganz individuell dosieren und sich seine persönliche Tagesration einverleiben. Durch das Sanddornöl schmeckt diese Mischung ganz leicht fruchtig und lässt sich angenehm einnehmen.
Momentan habe ich andere Vitamin D3-Präparate im Test, um zu vergleichen, welche Art der Einnahme die sinnvollste für mich ist. 
Bisher hat mich diese Mischung von BioPräp besonders überzeugen können. Ich werde auf jeden Fall noch ausführlicher berichten, wie sich die verschiedenen Präparate im Vergleich bewähren.



Aromatisierter Grüntee "Münchner Sommer" von Tea House, Sendlinger Straße 👍👍👍👍👍
Das ist ein Saisontee, wie man schon am Namen erkennt. Ich war ja im Sommer für ein paar Tage in München, und bei einem Besuch in meiner Lieblingsstadt muss auch ein Abstecher ins Tea House drin sein, denn das ist ein richtig schönes Teegeschäft mit einer tollen Auswahl. Diesmal musste eben der "Münchner Sommer" mit, und der Tee hat mir sehr geschmeckt. Er ist säuerlich-fruchtig und hat ein tolles Aroma. Dabei ist er auch als Eistee ganz hervorragend. Eigentlich passt er nicht so ganz zwischen Spekulatius und Chai, aber der Tee ist eben im Oktober leer geworden, und ich wollte ihn euch nicht vorenthalten. Außerdem ist nach dem Sommer gewissermaßen ja auch vor dem Sommer, und ich denke, dass es diesen feinen Tee auch im nächsten Jahr wieder im Tea House geben wird. 😉


Dinkel-Spekulatius von enerBio
Geschmack und Qualität:👍👍👍👍👍
Bezugsmöglichkeiten bzw. Erhältlichkeit: 👎👎👎👎
Ich mag Spekulatius sehr gerne, besonders wenn es sich um eine derart leckere Sorte aus biologischem Anbau, mit Zutaten aus biologischem Anbau und hier aus Dinkelmehl handelt. Den Aufsteller habe ich Anfang Oktober bei Rossmann entdeckt. Nicht nur die Spekulatius habe ich mitgenommen, sondern auch ein Glas mit Spekulatiuscreme als Brotaufstrich.
Beides hat mir sehr gut geschmeckt, umso größer war dann die Enttäuschung, als ich im November die beiden Sachen nachkaufen wollte. Der Aufsteller war verschwunden, und mit Mühe und Not habe ich noch ein letztes Päckchen Spekulatius aus dem Regal gefischt. Von der Spekulatiuscreme war weit und breit keine Spur mehr zu sehen. Eine Nachfrage bei Rossmann ergab, dass es sich um die limitierte Weihnachtsedition handelte, die nicht nachproduziert wurde. Das fand ich schon einigermaßen frustrierend, dass man die "Weihnachtsedition" schon Anfang November gar nicht mehr erhalten konnte. Um auch an Weihnachten noch in den Genuss der Sachen zu kommen, hätte ich sie bereits im Oktober unbesehen bunkern müssen, aber ich probiere schon gerne, bevor ich mich mit einem Artikel eindecke, denn ich kaufe nicht gerne die Katze im Sack.

Das war meine "Ausbeute" der vergangenen beiden Monate. Ich wünsche euch noch eine schöne, besinnliche Adventszeit, die ihr hoffentlich richtig genießen könnt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen