Sonntag, 5. März 2017

Kosmetik ausprobiert und aufgebraucht im Februar 2017

Das ist der Gesamteindruck meiner aufgebrauchten bzw. ausprobierten Produkte vom Februar.
Es ist einiges zusammen gekommen. Wie mir die einzelnen Sachen gefallen haben, erfahrt ihr im Lauf des folgenden Berichts.


Selbstgemachtes


Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, falls ihr meinen Blog schon länger verfolgt, mache ich gerne mal Kosmetik selbst. Diesmal ist einiges meiner selbst hergestellten Produkte leer geworden.
Hydrolate habe ich früher auf etwas umständliche Weise in einem Nudeltopf mit aufgesetzter Schüssel (mit Eiswasser) selbst gemacht. Mittlerweile ist es einfacher geworden, denn ich verwende einen Espressokocher aus Edelstahl. Für Espresso benötige ich ihn nicht, denn den mache ich im Kaffee-Vollautomaten. So kann ich den Espressokocher ausschließlich verwenden, um Hydrolate aus meinen geernteten Kräutern zu machen. Lavendelhydrolat verwende ich bevorzugt als Gesichtswasser, und das Rosmarinhydrolat ergibt ein wohltuendes Haarwasser, das sie Kopfhaut entspannt und erfrischt. Ich habe noch einen kleinen Vorrat, der bis in den Sommer reichen muss, denn erst dann, wenn der Lavendel und mein Rosmarin erntereif sind, kann ich wieder für Nachschub sorgen. Zur Konservierung der Hydrolate verwende ich übrigens einen Schuss Wodka.
Deos mit Natron habe ich schon häufiger selbst gemacht, diesmal ist ein Deo leer geworden, das ausschließlich aus abgekochtem Wasser und Natron bestand, mit einem Hauch Parfumöl verfeinert. Hier liebe ich die Abwechslung, aber in irgend einer Form mache ich mir immer mal wieder ein Deo selbst, denn Natron-Deo ist einfach unschlagbar, wie ich finde.

Mundpflege 




  • Zii-Öl von Bärbel Drexel (250 ml)
    Hierbei handelt es sich um eine Pflanzenölmischung mit ätherischen Ölen. Die Mischung wird zum "Ölziehen" verwendet, indem man morgens gleich nach dem Aufstehen einen Löffel davon in den Mund nimmt und ungefähr 5 Minuten lang durch die Zähne zieht, kaut und im Mund hin und her bewegt. Das Ölziehen soll für eine gute Mundflora sorgen und gegen alle möglichen Wehwehchen sehr hilfreich sein. Schaut euch einfach mal ein wenig im WWW um, da findet man viele Informationen dazu.
    Leider komme ich gar nicht so gut damit zurecht. Wenn ich auf nüchternen Magen, so gleich nach dem Aufstehen,das Öl in den Mund nehme, wird mir regelmäßig schlecht. Ich habe mir alle Mühe gegeben, den Zeitraum des Ölziehens etwas zu verlängern, aber ich schaffe es selten, das Öl länger als eine Minute im Mund zu halten, denn sehr schnell macht sich bei mir ein Würgereiz breit, den ich nicht ignorieren kann. Nach einer Minute das Öl wieder auszuspucken, bringt nicht wirklich einen Erfolg, und so habe ich die Flasche zwar leer gemacht, werde mir das Öl aber vermutlich nicht nachkaufen - nicht weil es schlecht ist, sondern einfach, weil ich mich wohl nie ans Ölziehen gewöhnen kann, schade!
  • Lavera Basis Sensitive Zahncreme mit Bio-Minze und Natriumfluorid (75 ml)
    Eigentlich wollte ich meine gewohnte Alterra-Zahncreme und habe sie meinem Mann mit auf den Einkaufszettel geschrieben. Er konnte sie nicht finden und hat in der Rossmann-Filiale danach gefragt. Die Mitarbeiterin schien nicht sonderlich gut informiert zu sein, denn sie meinte, es gäbe keine Alterra-Zahncreme 😕 und hat die Lavera Basis Sensitiv Zahncreme empfohlen. Naja, man ist ja flexibel, also habe ich diese Zahncreme ausprobiert. Vorher habe ich allerdings die Verfügbarkeit abgefragt und erfahren, dass es meine gewünschte Zahncreme sehr wohl in der entsprechenden Filiale gegeben hätte. (ich habe mir dann wenige Tage später einen kleinen Vorrat davon geholt). Mit dieser Lavera Zahncreme war ich leider nicht sonderlich zufrieden, denn sie ist zwar vom Geschmack her gut und frisch, aber sie ist auch sehr körnig von der Konsistenz, und die großen "Körner" haben mich ständig gestört. Irgendwie hatte ich immer das Gefühl, dass die grobe Struktur meinem Zahnfleisch nicht gut tut. Daher werde ich diese Zahncreme wohl nicht nachkaufen
  • Nature Factory Lipbalm Vanilla (10 ml)
    Diesen Lipbalm hatte ich auf meinem Nachtschränkchen stehen, und er war sehr ergiebig. Ich habe ihn lange und gerne verwendet, denn es ist Naturkosmetik mit guten Inhaltsstoffen und einem himmlischen, zarten Vanille-Aroma. Nun ist das Döschen leer, und ich habe noch einiges an Vorräten, aber wenn ich die einigermaßen aufgebraucht habe und Nachschub benötige, kommt dieser feine Lipbalm wieder in die engere Wahl, denn er hat neben dem guten Duft auch eine tolle Pflegewirkung. 
    👍👍👍👍👍


Körperpflege



  • Balea Duschgel Sensitive (300 ml)
    Das Duschgel für empfindliche Haut habe ich geschenkt bekommen und sehr gerne verwendet. Es ist in der Flasche glasklar und transparent und hat lauter hautverträgliche Inhaltsstoffe. Es reinigt gut und schäumt nur ganz mild. Lange habe ich überlegt, woran mich der zarte Duft erinnert. Inzwischen ist es mir eingefallen. Ich hatte vor vielen Jahren mal ein Sandelholz-Shampoo, das hat sehr ähnlich gerochen. Ich liebe diesen Duft und das ganze Duschgel, und es wird ganz sicher wieder bei mir einziehen. 👍👍👍👍👍
  • Martina Gebhardt Relaxing Bodybutter (Probiersachet)
    Hier hatte ich nur ein Sachet, das meiner Meinung nach nicht aufschlussreich genug ist, ein Produkt zu beurteilen. Der Geruch ist angenehm, soviel kann ich bereits sagen. Die Konsistenz ist, wie bei vielen Produkten von MG, eher dickflüssig und etwas zäh, was das Verteilen und Einmassieren auf der Haut erschwert. Die Bodybutter ist sehr reichhaltig, auch das konnte ich bereits bei einer Anwendung feststellen. Momentan kommt es für mich nicht in Frage, denn ich finde, das ist ein richtiges "Winterprodukt". Vielleicht greife ich im kommenden Herbst mal wieder darauf zu und mache einen Langzeittest.
  • Weleda Sanddorn Pflegelotion (20 ml Reisegröße)
    Die Weleda Sanddorn Pflegelotion liebe ich sehr und habe auch eine große Flasche davon in meinem Badezimmer stehen. Die kleine Tube war in meinem Adventskalender, den meine Tochter im vergangenen Dezember für mich befüllt hatte. Ich liebe den herb-fruchtigen Sanddornduft und die zarte, flüssige Konsistenz. Beides macht diese Lotion zu einer bewährten Ganzjahrespflege. Obwohl die Lotion schnell in die Haut einzieht und sich leicht verteilen lässt, ist sie doch zugleich auch reichhaltig. Ich kaufe sie immer wieder gerne. 
    👍👍👍👍👍
  • Treaclemoon Körpermilch "Warm Cinnamon Nights" (60 ml)
    Auch das war ein Produkt aus meinem Adventskalender. Den süß-würzigen Zimtduft mochte ich sehr, und die Lotion ist sehr gut für trockene Haut. "Kuschelglück" steht auf dem Flacon, und genau das empfindet man, wenn man die Lotion aufträgt. Diese Wohlfühl-Körpermilch ist ein ideales Produkt für die kalten Wintermonate, und ich werde ganz sicher im Herbst wieder danach Ausschau halten. 
    👍👍👍👍👍


Gesichtspflege


  • Khadi Pflegeöl "Viola" (10 ml)
    Ich hatte mir vor einiger Zeit zwei verschiedene Gesichtsöle von Khadi in der kleinen Flasche zum Ausprobieren bestellt. Mit den enthaltenen 10 ml kommt man erstaunlich weit. Gesichtsöl wende ich bevorzugt abends an, und die Sorte "Viola" hat mich interessiert, weil ich Veilchen liebe. Nach Veilchen duftet dieses Öl jedoch nicht wirklich bzw. man braucht sehr viel Phantasie, um hier den Veilchenduft zu erkennen. So richtig begeistert war ich hier auch nicht, was die Anwendung im Gesicht betrifft. Das Öl ist für normale Haut, und ich hatte manchmal den Eindruck, es ist meiner Haut nicht reichhaltig genug. Aber ich habe noch ein anderes Khadi-Öl in Verwendung, mit dem ich besser klar komme. Dieses hier wird voraussichtlich nicht nachgekauft.
  • Cattier Augen-Make-Up-Entferner (150 ml)
    Von diesem AMU-Entferner habe ich schon einige Flaschen leer gemacht und ihn immer wieder nachgekauft. Ich bin auch immer noch zufrieden damit, aber er hat starke Konkurrenz bekommen. Ich habe momentan einen anderen AMU-Entferner im Test, über den ich noch ausführlicher berichten werde, und der funktioniert noch einen Tick besser. Der einzige Nachteil ist, dass dieser andere Entferner schlechter zu bekommen ist und ich ihn immer bestellen müsste, während Cattier direkt in zwei Geschäften in meiner Nähe erhältlich ist. Ich werde wohl künftig abwechseln. Sicher zieht auch von Cattier mal wieder eine Flasche bei mir ein. 
    👍👍👍👍
  • Lavera Re-Energizing Sleeping Cream (Probiersachet 1 ml)
    Von dieser Creme habe ich momentan einen großen Tiegel in Verwendung und bin begeistert. Das Sachet lag mal irgend einer Bestellung bei, und ich habe es zwischendurch verwendet. Die Creme ist ein Nachkaufprodukt, und ich habe bereits im Beitrag zu meinem Beauty-Favoriten 2016 ausführlicher darüber berichtet. 
    👍👍👍👍👍


Hand- und Nagelpflege


Bei der Hand- und Nagelpflege habe ich diesmal nur ein Produkt leer gemacht, und das sind die Nagellack-Entfernerpads von Ebelin. Es sind 30 Pads in einem Döschen, das gerade mal 95 Cent kostet. Meine Tochter hat sie ausprobiert und mir empfohlen. Ich hatte in letzter Zeit massive Probleme mit meinen Fingernägeln, die ständig spröde und rissig wirkten, trotz guter Ernährung und ausgiebiger Pflege. Obwohl ich generell acetonfreien Nagellackentferner verwende, hatte ich den Eindruck, der flüssige Entferner laugt meine Nägel aus. Seit ich die ölhaltigen Entfernerpads verwende, sind meine Nägel deutlich besser geworden. Ich verwende ja keine Lacke mit Glitzer oder anderen Effekt-Partikeln, und der "normale" Nagellack lässt sich mit den ölhaltigen Pads wunderbar schnell und gründlich entfernen. Bei hellen Lacken benötige ich nur ein Pad für beide Hände, nur bei kräftigen Farben brauche ich pro Hand ein Pad. Ich bin begeistert von diesem Nagellackentferner, noch dazu ist der Geruch sehr angenehm, leicht fruchtig und kein bisschen scharf. Ich habe die Pads bereits nachgekauft. 👍👍👍👍👍

Dekorative Kosmetik


Nicht wirklich leer geworden,sondern kaputt gegangen ist mir ein gebackener Lidschatten von Alverde. Es ist die Farbe Nr. 04 Pearly Lilac. Dieser Farbton ist schon gar nicht mehr erhältlich. Ich habe ihn sehr gerne verwendet, aber irgendwie ist er zerbrochen (er ist nie runtergefallen). Vermutlich hat er den Transport in einem Kosmetiktäschchen nicht so ganz überlebt. Vom Inhalt war mindestens noch die Hälfte da, und ich fand es jammerschade, dass der Lidschatten so stark zerbröselt war. Nun habe ich mich mal daran versucht, Lidschattenpuder neu zu pressen. Die Bröckchen habe ich gleichmäßig noch weiter zerkleinert und mit ein wenig Wodka zu einem gleichmäßigen Brei verrührt. Diese "Paste" habe ich dann in ein kleines Döschen gestrichen und mit Hilfe einer Lippenstifthülse, die vom Durchmesser her genau ins Döschen passte, gepresst. Nach ein paar Stunden Trockenzeit (bis der Alkohol verdunstet war) hatte ich wieder einen festen Puderstein von meiner Lieblingsfarbe und kann den Lidschatte nun gar aufbrauchen. 👍👍👍👍👍

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen