Mittwoch, 28. Februar 2018

Kosmetik ausprobiert und aufgebraucht im Februar 2018

Im Februar ist so einiges leer geworden, sogar dekorative Kosmetik. Leider muss ich auch drei Produkte entsorgen, obwohl sie noch nicht ganz aufgebraucht sind. Die Gründe dafür erläutere ich bei den jeweiligen Produkten. 
Gesichtspflege:
  • Melvita BB Cream SPF 15 ⭐⭐⭐⭐
    Diese BB Cream habe ich im letzten Frühling und Sommer verwendet, denn mir hat besonders gefallen, dass sie einen leichten Lichtschutzfaktor hat. Da die Creme sehr hell ist, bin ich dann im Spätsommer und Herbst auf eine andere BB Cream gewechselt, da meine Haut bis dahin leicht getönt war. Ein Rest war noch in der Tube. Als die letzten Tage zwar Kälte aber auch recht viel Sonne mit sich brachten, habe ich die Creme hervorgeholt und wollte sie vor meinen Spaziergängen auftragen. Leider hat sich aber die Konsistenz verändert. Die Creme ist nicht mehr so schön dünnflüssig wie anfangs und lässt sich auch nicht mehr schön gleichmäßig verteilen. Ich hatte sie schon aufgetragen, musste sie aber wieder abnehmen, bevor ich aus dem Haus ging, denn plötzlich hat sie kleine Röllchen hinterlassen, und die Pigmente haben sich in den Fältchen abgesetzt, was im letzten Jahr nicht der Fall war. Obwohl ich die Produkte von Melvita allgemein gerne mag und auch diese Creme sehr gerne verwendet habe, musste ich den Rest nun entsorgen. Ich würde mir die BB Cream aber jederzeit wieder kaufen, nur dann möglichst in einer Saison verbrauchen und nicht längere Zeit aufheben.
  • Alverde Tagescreme Wildrose ⭐⭐⭐⭐⭐
    Diese beiden kleinen Tuben waren in meinen Adventskalendern, denn ich hatte in der vergangenen Adventszeit gleich zwei Adventskalender. Den Alverde-Adventskalender und einen, den mir meine Tochter selbst gebastelt und befüllt hatte. Ich mag die Tagescreme Wildrose sehr gerne, schon der Duft ist wunderbar und die Pflegewirkung ausgezeichnet. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass sich in beiden Adventskalendern je eine Tube dieser angenehmen Tagespflege befunden hat, und ich habe praktischerweise beide hintereinander verwendet
  • Alverde Perfekter Teint 2in1 Porzellanblume ⭐⭐⭐⭐⭐
    Das ist Nachtcreme und Maske in einem, was ich sehr interessant fand. Die Creme ist sehr wohltuend und versorgt die Haut über Nacht reichlich mit Pflege und Feuchtigkeit. Als Maske kann man sie etwas dicker auftragen. Vom Hautgefühl und auch vom Duft her erinnert mich diese Creme sehr an die Re-Energizing Sleeping Cream, die ich im Dezember aufgebraucht hatte. Dazu bietet diese Creme eine etwas preisgünstigere Alternative.
     

Dekorative Kosmetik:

  • Alverde Concealer 01 Naturelle ⭐⭐⭐⭐
    Auch dieses Abdeckfluid ist nicht ganz leer geworden. Ich habe es eher selten benötigt, und so lag es etwas länger in meinem Badezimmer und ist mittlerweile ziemlich eingedickt. Es ist aber ein gutes Produkt, das ich auch wieder kaufen würde. 
  • Alverde Duo-Augenbrauenpuder ⭐⭐⭐⭐⭐
    Dieses kleine Döschen ist ein Lieblingsprodukt von mir, allerdings nicht für die Augenbrauen, sondern ich habe es als Lidschatten verwendet. Mit diesen beiden Farben (und dem hellen Lidschatten auf dem nächsten Foto) ließ sich ein sehr natürliches Tages-Make Up schminken. Das Puder hat eine sehr gute Pigmentierung und lässt sich tadellos verblenden, und das Ergebnis hält bei mir den ganzen Tag. Ich werde mir dieses Duo ganz sicher wieder kaufen.
     


  • Alverde Lidschatten Mono Matt 20 Warm Vanilla ⭐⭐⭐⭐⭐
    Auch dieser Lidschatten war ein Lieblingsprodukt, was man ja schon daran merkt, dass ich ihn so komplett aufgebraucht habe. Ich sage "war", weil er leider aus dem Sortiment genommen wurde. Wie ihr rechts auf dem Foto seht, habe ich mir schon einen Ersatz gekauft, den All-in-one-Lidschatten 01 Champagne. Auf den ersten Blick ist die Farbe ähnlich, wenn auch etwas heller. Allerdings finde ich das neue Produkt vom Auftrag her nicht so gut wie "Warm Vanilla". Der "Neue" lässt sich nicht so gut verteilen und verblenden, sondern hinterlässt schon mal ein streifiges Ergebnis. So recht überzeugen kann er mich nicht, und ich wünsche mir "Warm Vanilla" zurück. 


  • Benecos Natural Powder Blush Trio "Fall in Love" ⭐⭐⭐⭐⭐
    Und noch ein Deko-Produkt habe ich aufgebraucht, und auch das ist ein wahres Multi-Talent! Wie ihr seht, habe ich davon schon Nachschub besorgt und bin ganz glücklich, dass dieses Produkt noch unverändert verfügbar ist. Gemischt ergeben die drei Farben ein frisches, natürliches Rouge. Man kann sie natürlich auch einzeln verwenden, als Kontour, Blush und Highlighter. Der mittlere, helle Roséton war zuerst verbraucht, denn ihn habe ich auch sehr gerne und oft als Lidschatten verwendet. Das ist eigentlich mein einziger Kritikpunkt, dass der Rest leicht bröselt, wenn die Mitte zuerst verbraucht ist. Ich war schon bei Benecos und auch anderen Firmen auf der Suche nach genau diesem Farbton als Lidschatten, bin aber bisher noch nicht fündig geworden. Also verwende ich weiterhin diesen hellen Ton aus dem Blush Trio. Wie gesagt, die beiden seitlichen Farbtöne sind teilweise zerbröselt, nachdem der Halt in der Mitte fehlte. Da ich sie aber gerne als Rouge weiter verwenden wollte, habe ich sie gemischt und in ein kleineres Döschen gepresst. So kann ich sie noch restlos aufbrauchen. 


  • Eau de Toilette "Cassis Rose" von The Body Shop ⭐⭐⭐⭐
    Düfte sind ja immer Geschmacksache, und was der eine mag, findet der andere weniger gut. Ob man einen Duft mag, hängt nicht allein von der Nase ab, sondern auch von der Hautbeschaffenheit. "Cassis Rose" von TBS ist ein eher zarter, zurückhaltender Duft, leicht blumig, dezent nach Rose, aber auch mit fruchtigen Noten. Ich finde den Geruch angenehm und alltagstauglich. Ich habe ihn gerne verwendet, aber er hat mich nicht so begeistert, dass ich ihn gleich nachkaufen würde. Wenn ich das richtig sehe, steht das Thema Nachkauf hier aber sowieso gar nicht zur Debatte, da es den Duft inzwischen schon nicht mehr gibt.
  • Eau de Toilette "So Elixir" von Yves Rocher ⭐⭐⭐⭐
    Bei Yves Rocher ist immer mal wieder ein Duft dabei, der mir richtig gut gefällt, so auch "So Elixir". Ich kann den Duft nur schwer beschreiben, denn es ist eine sehr raffinierte Mischung aus blumig-holzig-fruchtig. Er ist gehaltvoll und intensiv, dabei aber nicht zu schwer. Ich habe mich mit diesem Eau de Toilette rundum wohl gefühlt. Der Flacon enthielt 50 ml, und das ist fürs erste ausreichend. Momentan werde ich "So Elixir" nicht nachkaufen, denn er ist gut, aber er hat mich nicht "umgehauen". Nun ist es Zeit für andere Düfte, die ich verwenden und ausprobieren möchte.


Körperpflege

  • Mater Natura Duschgel "Bergamotte" (Probiersachet) ⭐⭐⭐⭐
    Von einer Anwendung kann man noch nicht allzu viel sagen, aber mir hat der Duft gefallen, die Reinigungswirkung war gut, und vertragen habe ich das Duschgel auch. Also alles im grünen Bereich. Da ich den Duft von Bergamotte liebe, wird dieses Duschgel sicher einmal bei mir ins Einkaufskörbchen wandern.
  • Babylove schützendes Pflegeöl mit Mandelöl und Kamillenextrakt ⭐⭐⭐⭐⭐
    Das Fläschchen hatte ich mir einmal zum Ausprobieren gekauft, da ich immer gerne verschiedene Körperöle teste, und da sind die Kleingrößen ideal. Es ist ein sehr angenehmes Pflegeöl, das ich gerne abends für den ganzen Körper verwendet habe. Es duftet ganz zart nach Kamille, was ich sehr mag. Die Hat war nach der Anwendung weich und gepflegt, ein richtig schönes Öl, nicht nur fir Babys und Kleinkinder!
  • Yves Rocher Bio Frische-Deodorant mit Bio-Aloe Vera ⭐⭐⭐
    Das Deo Roll-On hatte ich mir vor einiger Zeit mal bestellt, weil die Inhaltsstoffe lt. Angabe zu 98 % natürlichen Ursprungs sind und weil bei diesem Deo auf Parabene, Farbstoffe und Aluminiumsalze verzichtet wurde. Die Deowirkung ist eher mittelmäßig, und leider habe ich es auch nicht so tadellos vertragen. Ab und zu mal zwischendurch ging es, aber für den täglichen Gebrauch ist es für mich nicht geeignet. Nach einiger Zeit bekam ich rote Flecken, und die Haut fing an zu jucken. Ich muss aber dazu sagen, dass ich gerade unter den Armen sehr empfindlich bin und nur sehr wenige Deos richtig gut vertrage. (siehe nächster Punkt)
  • Wolkenseifen Cremedeo "Be my Baby" 😍😍😍😍😍
    Ungefähr vor einem Jahr hatte ich meine erste Bestellung bei Wolkenseifen. In meinen Aufgebraucht-Beiträgen war schon immer mal ein Probierdöschen dabei, und nun ist die erste von den größeren Dosen leer geworden. Ich hatte mir damals drei Döschen mit je 35 Gramm Inhalt bestellt, und ich muss sagen,die Deocreme ist super ergiebig. Zwar habe ich immer mal abwechselnd auch zu den anderen Döschen gegriffen, aber während der Wintermonate habe ich eigentlich fast ausschließlich dieses Deo verwendet. Der Duft ist himmlisch, so richtig schön kuschelig, und wie man am Namen schon erkennen kann, es duftet nach Babypuder. Für die kalte Jahreszeit war das mein Lieblingsdeo. Ich brauche wohl kaum noch erwähnen, dass die Cremedeos von Wolkenseifen bei mir absolut sicher wirken (vermutlich  kommt das ein wenig auf den Säureschutzmantel der Haut an, denn das ist nicht bei jedem so). Dieses Deo kann ich tagtäglich verwenden, ohne Probleme mit der Verträglichkeit. Für mich sind die Wolkenseifen-Deos die allerbesten, und ich werde garantiert nachbestellen, wenn die anderen beiden Döschen zur Neige gehen.
  • Dresdner Essenz Winterbeeren-Bad ⭐⭐⭐⭐⭐
    Der Duft dieses Badesalzes ist wunderbar fruchtig-süß. Enthaltenes Mandelöl pflegt die Haut, so dass man sich nach dem Bad fast das Eincremen sparen kann. Ein tolles Winterbad, das es jedoch nur als LE gab, so dass es vermutlich kein Nachkaufprodukt werden wird.
  • Kneipp Pflege-Ölbad "Schönheitsgeheimnis" ⭐⭐⭐
    Das Ölbad war in einer Schön-für-mich-Box von Rossmann. Ich bade eher selten, bin mehr der Duschtyp. Darum habe ich das Badeöl nur einmal als Vollbad ausprobiert. Der pudrige Duft ist mir fast zu intensiv, und er hält sich ewig lange auf der Haut. Nach dem Baden muss man hier gut aufpassen, denn die Wanne ist richtig glitschig vom Öl. Das und auch die Tatsache, dass PEG enthalten ist, hat mir nicht so gut gefallen. Zum Entsorgen war es mir aber doch zu schade, denn ich mag es gar nicht, etwas wegzuwerfen, was eigentlich noch gut ist. Also habe ich das Ölbad kurzerhand mit einem geruchsneutralen Duschgel gemischt, und so konnte ich es als "Duschöl" aufbrauchen. Nachkaufen werde ich es aus den oben genannten Gründen nicht.
  • Satsuma Beauty Öl von TBS ⭐⭐⭐⭐
    Laut Beschreibung ist dieses Pflegeöl für Körper, Gesicht und Haar geeignet. Ich habe es rein als Körperöl verwendet, denn im Gesicht war mir der Duft zu stark, und für meine Haare verwende ich kein Öl. Für die Körperpflege fand ich es prima, denn es macht die Haut zart und weich und lindert Juckreiz und Spannungsgefühle, welche gerade bei Kälte oft vorkommen. Am Körper mochte ich den fruchtig-frischen Duft sehr gerne. Die Inhaltsstoffe dieses Pflegeöls sind eigentlich super, lediglich Palmöl ist enthalten, was bedenklich sein kann, da man nie weiß, woher es stammt. Da sich aber The Body Shop weltweit für die Umwelt engagiert, bin ich mir  nicht sicher, inwieweit sich das bei diesem Thema bemerkbar macht. Ich habe irgendwo gelesen, dass das Unternehmen nachhaltiges Palmöl einsetzen würde.
  • Mama Bee Leg- & Foot-Cream von Burt's Bees ⭐⭐⭐⭐⭐
    Diese zu 100 % natürliche Creme ist mittlerweile bei meiner Körperpflege schon Standard. Sie pflegt richtig intensiv und lässt sich doch auch leicht verteilen und zieht super gut in die Haut ein. Das enthaltene Menthol hat einen angenehmen Kühleffekt, den ich besonders liebe, wenn ich mal viel auf den Beinen war. Abends dann ein entspannendes Fußbad und anschließend die Füße und die Unterschenkel mit der Creme massiert, das ist Wohltat pur. Die Füße duften dann aber auch wie ein Pfefferminzbonbon, das muss man mögen. 😉

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen